Erfolgreiche Messepräsenz auf der Security in Essen

0

Die PPG präsentierte ihre Innovationen in den Bereichen Hochsicherheit und Freigeländeüberwachung

Vom 26. – 27. September öffnete die Security Essen, Weltleitmesse für zivile Sicherheit und Brandschutz, abermals ihre Pforten. Rund 1.040 Aussteller aus 45 Nationen präsentierten den ca. 40.000 Besuchern der Messe ihre Innovationen. Mit einem gestiegenen Fachpublikumsanteil von 99,5% konnte die Weltleitmesse auch dieses Jahr durch ihr hohes Niveau überzeugen. Die Aussteller wie auch die zahlreichen Besucher inklusive Konferenzteilnehmern, VIP-Gästen, Journalisten und anderen Branchenspezialisten zeigten sich zufrieden mit dem Messeverlauf und der ebenfalls gestiegenen Internationalität – jeder dritte Fachbesucher reiste aus dem Ausland an. Ein besonders starkes Plus verzeichneten dabei Großbritannien sowie Afrika und Asien.

Unter den Ausstellern befand sich natürlich auch die Perimeter Protection Germany GmbH. Das in Salzkotten ansässige Unternehmen, seit Jahren fester Bestandteil der Messe, informierte über die Notwendigkeit zertifizierter Produkte und deren Integration in ganzheitliche Sicherheitskonzepte, was dem allgemeinen Trend auf der Messe entspricht – Sicherheit wird immer vernetzter und komplexer. Darüber hinaus präsentierte die PPG Weiterentwicklungen ihrer State-of-Art Hochsicherheitsprodukte von elkosta und moderne Systeme zur Freigeländeüberwachung und Zaundetektion.

Im Bereich der Hochsicherheitsprodukte erregte besonders das EntraQuick® PU30 unter den Standbesuchern für Aufsehen. Dabei handelt es sich um ein innovatives Schnellfalttor mit Anpralllast. Das EntraQuick® PU30 basiert vollständig auf dem bewährten Design des 1-flügeligen EntraQuick® II, mit all seinen Vorteilen wie der schnellen Betätigungszeit und der hindernisfreien Durchfahrt aufgrund fehlender Boden- und Oberholmführung. Das EntraQuick® PU30 wurde ergänzt um ein Aufhaltesystem für zusätzlichen Anprallwiderstand.  Dieses selbstverriegelnde Aufhaltesystem ist so ausgelegt, dass ein gewaltsames Eindringen von Fahrzeugen bis zur Größe eines Pickups mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h effektiv verhindert werden kann. Diese P1 Klassifizierung der Eindringtiefe ist belegt durch Fahrzeuganprallsimulation.

 „Auch in diesem Jahr war die Security Essen wieder einmal Dreh- und Angelpunkt für alle, die sich im sicherheitstechnischen Bereich bewegen. So konnten wir vielen bestehenden und neuen Kontakten zeigen, dass wir als Komplettanbieter im Bereich der Perimetersicherung innovative Lösungen anbieten können. Besonders das EntraQuick PU30 war ein Publikumsmagnet, sowohl bei internationalen, aber auch den nationalen Besuchern. Mit dieser Weiterentwicklung haben wir auf die rasant steigende Nachfrage an Produkten für den gehobenen Sicherheitsanspruch reagiert. “ so Michael Luckey, PPG Verlaufsleiter für den gesamten Projektvertrieb in Deutschland und Österreich und ergänzt: „Der Einsatz von Detektionssystemen wird bei der Planung und Umsetzung von Konzepten zur Außenabsicherung immer relevanter und das Bewusstsein dafür ist da. Viele Besucher kamen daher gezielt zur eingehenden Beratung auf unseren Stand. Somit schauen wir sehr zufrieden auf die Messewoche zurück und sind bereits wieder tatkräftig bei unseren Kunden.“ 

Fotos von Firma PPG bereitgestellt.

 

     

Teilen.

Kommentar hinterlassen