Feldänderungssystem LaserSec

LaserSec – Feldänderungssystem für eine exakte Detektion in Innen- und Außenbereichen

Das berührungslos arbeitende Feldänderungssystem LaserSec tastet seine Umgebung ganz ohne Reflektoren oder Positionsmarken ab. Je nach Anforderung oder Umgebung lassen sie sich, ohne großen Installations- oder Verkabelungsaufwand, vertikal oder horizontal an Wänden, Fassaden oder auf Dächern montieren.

Das Feldänderungssystem LaserSec arbeitet nach dem Prinzip der gepulsten Lichtlaufzeitmessung. Interne Drehspiegel lenken so einen unsichtbaren Laserstrahl in individuell einstellbare Überwachungsfelder und tasten diese zweidimensional ab. Die Reflektion eines Objektes wird im Empfänger des Systems registriert.

Das Eintreffen und die Intensität werden bei Übertretung eines vorher eingestellten Schwellenwerts gemessen, woraus dann letztendlich die Kontur des Objektes errechnet werden kann. Je nach Anforderung oder Umgebung lässt sich LaserSec, ohne großen Installations- oder Verkabelungsaufwand, vertikal oder horizontal an Wänden, Fassaden oder auf Dächern montieren.

Mehrere Laserscanner lassen sich beliebig anordnen, da keine gegenseitige Beeinflussung besteht. Zur Fassadenüberwachung dient die Bodenkontur bzw. die Einfriedung als Referenzkontur, welche kontinuierlich auf ihre Existenz hin überprüft wird (Abstandsmessung).

Abweichungen, z.B. durch Erdbewegung (Untergraben) oder Manipulation am Laserscanner (versuchtes Demontieren), erzeugen einen Alarm. Feste Hindernisse lassen sich dabei bequem ausblenden. Auf Dachflächen kann die Feldkante über das Dach hinausgelegt werden, um z.B. das Anstellen von Leitern frühzeitig zu erkennen.

  • Tastender zweidimensionaler Laserscanner
  • Berührungslose optische Messung bis zu 80 m
  • Hinter- oder Untergrund beeinflussen die Messung nicht
  • Messdaten in Echtzeit für schnelle Reaktionszeiten
  • Einfache Montage und Inbetriebnahme
  • Steuerkreis zum Ausschluss von Umwelteinflüssen
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis