Sicherheitsschleusen

Sicherheitsschleusen – strikte Vereinzelung für sensible Bereiche

Für Einsatzbereiche, in denen eine erhöhte Gefahr durch unberechtigten Zutritt wie z.B. Sabotage oder Industriespionage besteht, bietet Werra Entrance Control die technisch hochentwickelte Sicherheitsschleuse SecuSec für die strikte Vereinzelung an.

Mit ihren motorisch betriebenen Rundschiebetüren eignet sich SecuSec unter anderem für die Hochsicherheitsbereiche von Banken, Rechenzentren oder Entwicklungsabteilungen. Aber auch für den Einsatz in Behörden, Verwaltungen und dergleichen. Die Freigabe zur Öffnung der Eingangs- bzw. Ausgangsglastür erfolgt mittels bauseitigem Zutrittskontrollsystem.

SecuSec kann mit jedem gängigen bauseitigen, potentialfreien Befehlsgeber angesteuert werden. Standardmäßige Statusanzeigen erleichtern den Zutritt. Nach erfolgtem Zutritt wird im Innern der Schleuse mittels (optionalem) Gewichtssensor sicher vereinzelt. Auch die Leerraumüberwachung trägt dazu bei.

Bei einem Notfall oder einem Ausfall der Spannungsversorgung können die Schleusentüren ausfallsicher (Fail-Safe) konfiguriert werden. Dann kann die Außentür optional manuell aufgeschoben werden, um die Schleuse zu verlassen. Die Sicherheitsschleuse wirkt aufgrund ihrer gläsern ausgeführten Rundschiebetüren modern und leicht.

Doch diese Leichtigkeit täuscht! Das massive Stahlgehäuse und das optional schusssichere Sicherheitsglas bieten Hochsicherheit in einem sehr anspruchsvollen Design. Aufgrund der Optik eignet sich SecuSec auch optimal für die Absicherung von ästhetisch gestalteten Umgebungen.

  • Nutzung im Innenraum
  • Strikte Verschleusung/Vereinzelung
  • Stilvolle Optik dank edler Materialien
  • Sicherheitsglas BR 3/BR 4
  • Gravur in den Glasscheiben
  • Kombinierbar mit allen gängigen Zutrittskontrollsystemen
  • Gewichtssensor
  • Leerraumüberwachung
  • Infrarothöhensensor
  • LED Piktogramme zur Statusanzeige
  • Schnittstellen RS 485 und RS 232