Die Traditionsmarke der PPG feiert ihr 65. Jubiläum

0

elkosta, das ist die Traditionsmarke der Perimeter Protection Germany GmbH. Die seit 1951 bestehende Marke gehört heute zu einer der erfolgreichsten der Branche. Seinerzeit produzierte das aus den Firmen C. Dörnemann und VKS hervorgegangene Unternehmen noch mechanische und elektronische Sicherheitstechnik am Standort Salzgitter. Schon damals war elkosta Pionier in Sachen Oberflächentechnik und versah Stahlkonstruktionen und Behälter in den werkseigenen Beschichtungsanlagen mit einem hochwertigen Korrosionsschutz. Dies findet sich auch im kreativen Markennamen wieder – elkosta hat es geschafft, aus dem nicht sehr einträglichen Begriff „Korrosion“ ein international erfolgreiches Branding zu machen. Die Anfangssilben von „elegant“, „korrosionsgeschützt oder korrosionsfest“ und „stabil“ bilden den Markennamen elkosta, welcher inzwischen weltweit für hohe Qualität und verlässliche Sicherheit steht. 1956 führte elkosta mit den weltweit bekannten Dreieckspfosten das erste Erfolgsprodukt ein. Diese sind bis heute im Einsatz.

In den darauffolgenden Jahren erweiterten Produkte wie zum Beispiel Tore und Türen das Portfolio. Auch diese zeichnen sich bis heute durch robuste Qualität und Langlebigkeit aus. Das bestätigt auch Josef Hartl, Maurermeister und Baustoffhändler aus Maxhütte in der bayrischen Oberpfalz: „Ich habe mir 1972, im Alter von 33 Jahren, eine elkosta Hoftoranlage gekauft und selbst eingebaut. Heute, 44 Jahre später, läuft diese immer noch einwandfrei, ich bin sehr zufrieden!  Vor etwa zwei Jahren hatte sich lediglich die Reichweite der Funksteuerung plötzlich verringert, woraufhin ich eine Anfrage über Ersatzteile an die Service-Abteilung gerichtet habe. Diese hat mich sofort umfassend beraten und mir ein Angebot geschickt. Das musste ich letztendlich aber doch nicht nutzen, da sich herausgestellt hatte, dass ein Störgerät aus der Nachbarschaft Schuld an der verringerten Reichweite war.“

Im Jahr 1987 erfolgte dann der erste Crash-Test eines eigenen Hochsicherheitsproduktes, der Durchfahrtssperre (DSP). Der Test wurde mit einem 7,5 t LKW mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h durchgeführt. Hochsicherheitsprodukte  bilden heutzutage den Hauptbestandteil des innovativen elkosta Produktspektrums, das als richtungsweisend für den internationalen Hochsicherheitsmarkt gilt. Die zertifizierten Produkte wie Wedge Barriers, Poller oder Tore mit Anpralllast sind stets auf dem neuesten Stand der Technik und überzeugen durch ihre hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Der Hochsicherheitsmarkt sieht sich zunehmend mit einer Reihe von Herstellern nicht zertifizierter Produkte konfrontiert. Diese erbringen einen Nachweis über die Einhaltung der vorgeschriebenen Crash-Ratings durch die Vorlage von „Selbst-Zertifizierungen“ auf der Basis von statischen Berechnungen, anstelle eines gültigen Crashtests. Doch nur ein real durchgeführter Test kann reale Belastungen darstellen und die notwendige Sicherheit letztendlich gewährleisten. Da bei elkosta das Vertrauen in die eigenen Produkte ebenso wichtig ist wie ihre Qualität, sind diese anhand echter Crash-Tests mit dem höchsten Level der internationalen Standards PAS 68 (7,5 t bei 80 km/h) bzw. ASTM F 2656-07/ DOS (6,8 t bei 50 mi/h) oder IWA 14-1 (7,2 t bei 80km/h) zertifiziert. Einige Poller-Typen wurden auch auf geringerem Level (K4, M30) getestet.

Alle Produkte tragen das Prädikat ‘Made in Germany‘ und sind optimal für den Einsatz in kritischen Infrastrukturen wie z.B. Botschaften, militärische Einrichtungen, Kraftwerken aber auch Flughäfen, innerstädtischen Bereiche usw. Neben einigen anderen Innovationen bietet elkosta die weltweit flachsten Fundamente und kann deshalb selbst da noch für Sicherheit sorgen, wo anderen Grenzen gesetzt sind! Damals wie heute legt elkosta großen Wert auf kontinuierliche Forschung und Entwicklung zur ständigen Optimierung seiner Produkte und Dienstleistungen. Regelmäßige Schulungen des Personals, der Partner und Distributoren gewährleisten Fachkompetenz und Expertise in allen Bereichen. Heute, im Jahr 2016, feiert elkosta bereits sein 65-jähriges Jubiläum.

Fotos von Firma PPG bereitgestellt.

Teilen.

Kommentar hinterlassen