Unkraut, Schmutz, Kaugummis – kein Problem

0

Multitalent: Neues Anbaugerät von Kärcher

Unkraut, Schmutz, Kaugummis – kein Problem für das WRS 200

Mit dem WRS 200 präsentiert Kärcher ein neues Anbaugerät für Kommunalmaschinen, das Hochdruckanwendungen mit kaltem und heißem Wasser ermöglicht. Kommunen und Dienstleister können mit dem Multitalent auch auf den kleineren und wendigeren Geräteträgern der 2,5 t-Klasse erstmals Unkraut ohne Chemie problemlos bekämpfen. Hartnäckiger Schmutz oder Kaugummis lassen sich ebenfalls leicht entfernen. Die schmale Bauweise mit kurzem Überhang vereinfacht das Manövrieren. Bewährte Kärcher-Komponenten wie der 105 kW-Brenner und die Hochdruck-Pumpe mit 200 bar sorgen in Kombination mit passendem Zubehör für hohe Flexibilität und Qualität.

Macht sich der Anwender mit dem WRS 200 auf den Weg, kann er verschiedene Arbeiten ohne Wechsel des Anbaugeräts erledigen. Neben der Hochdruckreinigung ist die Beseitigung von Wildkraut mit Heißwasser eine zentrale Aufgabe. Größere Flächen lassen sich mit einem 1 m breiten Frontbalken bearbeiten. Um Randsteine oder Kanten von Unkraut zu befreien, kann der Fahrer in der Kabine die Seitendüsen aktivieren. Für die manuelle Wildkrautentfernung sind Lanzen in unterschiedlichen Größen verfügbar. Ein ähnlich leidiges Übel wie Unkraut sind in Großstädten Kaugummis, deren Beseitigung bisher mühsam und zeitintensiv ist. Das WRS 200 entfernt in Kombination mit einer Hochdruck-Pistole und dem passenden Aufsatz im Kaltwasserbetrieb Kaugummis in Sekundenschnelle und nimmt sie automatisch in einen Sammelbehälter auf.

Die eingesetzte Technik erleichtert das Arbeiten und spart Zeit. Der leistungsstarke 105 kW-Brenner erhitzt das Wasser in unter zwei Minuten auf 98° C und ist somit sehr schnell einsatzbereit. Die Hochdruck-Pumpe liefert 200 bar Druck, so dass auch festgefahrener, hartnäckiger Schmutz mit Kalt- oder Heißwasser entfernt werden kann und eine professionelle Hochdruckreinigung möglich ist.

Enge Gehwege, zugeparkte Straßen – das ist das Revier, in dem sich Kommunalmaschinen meist behaupten müssen. Daher hat Kärcher das WRS 200 so kompakt konzipiert, dass das Heck beim Einlenken innerhalb der Spiegelkontur bleibt. Für den Bediener ist es bedeutend einfacher, sicher zu agieren und keine Beschädigungen zu verursachen. Da das WRS 200 am Fahrzeugheck angebracht wird, bleibt der Schwerpunkt niedrig – auch dies ein Vorteil für den Fahrer in puncto Sicherheit und Fahrkomfort.

Das WRS 200 lässt sich schnell über das Kuppeldreieck Kommunal montieren. Dank einer Hydraulik-Leistung von 40 l ist das WRS 200 für alle Kommunalfahrzeuge von Kärcher geeignet. Wartungs- und Servicearbeiten sind einfach zu erledigen. Um die Leitungen zu schonen, ist ein automatisches Entkalkungssystem eingebaut.

Neben der Hochdruckreinigung ist die Beseitigung von Wildkraut mit Heißwasser eine zentrale Aufgabe. Größere Flächen lassen sich mit einem 1 m breiten Frontbalken bearbeiten. Um Randsteine oder Kanten von Unkraut zu befreien, kann der Fahrer in der Kabine die Seitendüsen aktivieren.

Bildquelle- und Rechte: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

WRS 200

Wasserdurchfluss

900 – 1700 l/h

Arbeitsdruck

70 – 200 bar

Temperatur (max.)

98° C

Gewicht (netto)

312 kg

Abmessungen

608 x 1032 x 1217 cm

Verbrauch

6 – 8 l/h

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.