Forstschutzrahmen 2.0: STEYR baut Kompetenz im Forst weiter aus

0

Umfassende Schutzkonzepte für Mensch und Maschine / Modularer Aufbau nach Bedarf / Breites Modellspektrum für den Einsatz im Forst

St. Valentin / Hannover, 10.11.2015

Steyr definiert mit dem maßgeschneiderten „Schutzanzug” für den Kompakt jetzt auch im unteren Leistungssegment die Standards für die Arbeit im Forst neu: Zur Agritechnica 2015 fährt der Steyr Kompakt mit dem neuen Forstschutzrahmen vor. Hier kommt, wie bereits bei dem Steyr Multi, der bewährte Forstschutzrahmen mit Viersäulen-Design zum Einsatz. Wie bei den größeren Steyr Modellen ist die Forstschutzausrüstung werkseitig bestellbar; sie bietet mit ihrem individuell anpassbaren Aufbau höchste Sicherheit für Mensch und Maschine.

Ausbau in drei Modulen

Drei Ausbaustufen erlauben bei dem Kompakt die Ausrichtung des neuen Forstschutzrahmens auf die jeweiligen Einsatzbedingungen. In der Basisversion sorgt eine massive Bodenplatte für den wirksamen Schutz von Motor, Getriebe, Hinterachse und Kraftstofftank. Das zweite Modul umfasst seitliche Verkleidungen, die den Motor und die Hydraulikaggregate bei der Arbeit im Wald wirksam abschirmen. Der effektive Schutz der Kabine wird mit dem dritten Model gewährleistet: Ein als Viersäulenmodell mit verstärkten Aufnahmepunkten ausgelegter Forstrahmen sorgt hier für die erforderliche Sicherheit des Fahrers.

Komfort und Sicherheit

Dank der neuen jetzt für den Kompakt verfügbaren bruchsicheren Heckscheibe kann auf das sonst übliche Schutzgitter verzichtet werden. Neue Werkstoffe, die hier zum Einsatz kommen, bieten beste Sicht auf den Heckanbauraum, etwa für Lade- und Rückearbeiten, und gleichzeitig wirksamen Schutz. Der an die Kontur der Motorhaube angepasste Schutz am Kompakt erlaubt auch nach vorne beste Sicht und bietet ausreichend Freiraum für Anbau und Einsatz des optional verfügbaren Frontladers.

In der Basisversion wird der Forstrahmen mit abnehmbaren Rückspiegeln, beweglichen Aufstiegsstufen und Stahlseilen als Astabweisern ausgeführt. Die werkseitig aufgezogenen Nokian Spezialreifen sind auf verstärkten Forstfelgen mit Ventilschutz montiert. „Mit dem neuen Forstschutzrahmen, der nun für den Kompakt verfügbar ist, führen wir das Erfolgskonzept von Steyr im Forst- und Kommunaleinsatz fort. Es ermöglicht die optimale Anpassung von Standardtraktoren an individuelle Einsatzbedingungen, sorgt dabei für maximalen Schutz und zeichnet sich darüber hinaus durch hohe Wertbeständigkeit und größtmöglichen Nutzen für den Betreiber der Maschinen aus. Mit dem neuen Forstschutzrahmen komplettiert der Steyr Kompakt unsere Traktorenserien, die jetzt mit Leistungen von 75 bis 240 PS für den effektiven und sicheren Einsatz im Forst bereitstehen”, erläutert David Schimpelsberger, verantwortlicher Produktmanager bei der Entwicklung des Forstschutzkonzepts.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.