Drehbarer Kopf spart 30 % Arbeitszeit

0

Für die Grund- und auch die Zwischenreinigung von Teppichflächen hat Kärcher den neuen Automaten BRC 40/22 C für die Teppichgrundreinigung auf den Markt gebracht. Dank seines beidseitig um 200° drehbaren Kopfes ist das Gerät außerordentlich wendig, was eine Ersparnis von bis zu 30 % Arbeitszeit ermöglicht. Zudem können Hindernisse leicht umfahren werden. Großes Augenmerk wurde auf eine intuitive Bedienung und ergonomisches Arbeiten mit der Maschine gelegt: ein einfacher Drehschalter zur Einstellung der Betriebsart, werkzeugloser Wechsel von Walzenbürste und Saugbalken, eine gesonderte Kabelführung und die höhenverstellbare Lenkstange sind nur einige der dafür stehenden Merkmale.

Teppichreinigungsautomaten führen drei Funktionen in einem Arbeitsschritt durch: Sprühdüsen am vorderen Ende des Maschinenkopfes bringen das in Wasser gelöste Reinigungsmittel auf. Eine Walzenbürste massiert die Reinigungsflotte bis auf den Grund des Teppichflors ein, der Saugbalken nimmt die Schmutzflotte anschließend wieder auf, was die Trocknungszeit erheblich reduziert.

Wendigkeit spart Zeit

Beim Einsatz von konventionellen Teppichreinigungsautomaten müssen bis zu 30 % an Arbeitszeit investiert werden, um die Maschine zur Reinigung von parallelen Bahnen wieder in die Ausgangsposition zurück zu bringen. Nicht so bei der BRC 40/22 C: der um 200° drehbare Kopf macht dies überflüssig. Mit einer kurzen Lenkfahrt ist die Maschine bereit für die nächste Bahn – in umgekehrter Richtung. Auch aus Ecken ist die Maschine einfach hinaus zu manövrieren: wird der Kopf um 180° gedreht, kann rückwärts heraus gefahren werden. Ein weiteres Plus: Die Drehbewegung der Walzenbürste mit der die Reinigungsflotte in den Teppich einmassiert wird, unterstützt den Bediener, indem sie zusätzlich einen Fahrantrieb darstellt – in der Vorwärts- wie auch der Rückwärtsbewegung.

Geeignet für Grund- und Zwischenreinigung
Beim Einsatz der BRC 40/22 C in der Teppichgrundreinigung wird dem Frischwasser ein Reinigungsmittel, beispielsweise CarpetPro RM 764 von Kärcher, beigemischt. Die Flächenleistung liegt in diesem Betriebsmodus bei rund 350 m²/h.

Auch zur Zwischenreinigung ist die Maschine geeignet. Wird dabei der CarpetPro Cleaner RM 768 mit der von Kärcher patentierten iCapsol-Technologie zur Schmutzverkapselung eingesetzt, entfällt das Aufsaugen komplett. Die Saugeinheit wird einfach abgeschaltet, das erhöht die Flächenleistung (bis zu 1.000 m²/h), spart Strom und reduziert die Lärmemissionen. Die Fläche ist bereits nach 20 – 30 Minuten wieder begehbar, der ummantelte Schmutz wird bei der nächsten Unterhaltsreinigung einfach mit einem Bürstsauger aufgesaugt.

Nominiert für Innovationspreis auf der ISSA Interclean
Aus insgesamt 110 Einreichungen ist die BRC 40/22 C eines von drei nominierten Produkten für den ISSA Innovation Award in der Kategorie „Machines, Accessories & Components“. Insgesamt wurden neun Produkte in drei Kategorien in die Finalrunde aufgenommen.

  BRC 40/22 C
Max. Flächenleistung 350 m²/h (Grundreinigung)
1.000 m²/h (Zwischenreinigung)
Frischwasserbehälter 22 l
Schmutzwasserbehälter 22 l
Unterdruck 298 mbar / 29 kPa
Sprühmenge max. 2,5 l/min
Sprühdruck max. 5 bar
Gewicht 44 kg
Abmessungen (LxBxH) 90x44x105 cm

 

Für eine einfache Bedienung sorgen das Lenkrad, die Kabelführung und viele weitere Detaillösungen.

Der Gerätekopf des neuen Teppichreinigungsautomaten BRC 40/22 C von Kärcher ist beidseitig um 200° drehbar. Das macht den Automaten außerordentlich wendig und hilft, wertvolle Arbeitszeit zu sparen.

Fotos wurden bereitgestellt von Kärcher.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.