Wiedenmann GmbH gewinnt Wettbewerb

0

„Komplett neu: Das informative Webangebot des Maschinenbauers Wiedenmann mit optimierten Abläufen für Kunden, Interessenten und Händler (Foto: Wiedenmann)“

Online auf Platz 1

Für seine Profi-Maschinen für Rasenpflege, Schmutzbeseitigung und Winterdienst hat die Wiedenmann GmbH bereits zahlreiche Preise gewonnen. Jetzt nun auch im Internet: Der Hersteller belegte den 1. Platz im Wettbewerb „Best in eCommerce 2015“.

Ausgezeichnet wurden die Schwaben für ihren Webshop, erreichbar unter Wiedenmann.de. Er ging Mitte des Jahres online. Bei der Gelegenheit baute man auch gleich den ganzen Rest um: Alles ist nun übersichtlicher, informativer und umfangreicher. So kam unter anderem ein großer Service-Bereich mit Download-Sektion hinzu. Ebenso eine Datenbank der Trägerfahrzeuge. Sie zeigt für alle lieferbaren und viele ältere Fahrzeuge die jeweils passenden Anbaugeräte. Damit können Betreiber von Sport- und Freizeitanlagen, Lohndienstleister, Entsorger sowie Kommunalbetriebe besser disponieren. Umgekehrt geht es auch: Für jede Aufgabe und jeden Einsatzort spuckt das System die passende Gerätelösung aus, für jedes Gerät die richtigen Ersatz- und Verschleißteile und nicht zuletzt zeigt es alle verfügbaren Vorführ- oder Gebrauchtfahrzeuge quasi in Echtzeit. Wem das zuviel Auswahl ist: Alternativ führt ein einfach gehaltener Konfigurator jeden Interessenten mit wenigen Klicks zum Ziel.

Verliehen hat den Preis das Münchner Medienhaus IDG, Herausgeber zahlreicher Technologietitel wie zum Beispiel der „Computerwoche“. Honoriert wurde insbesondere die hinter der Webseite stehende Leistung: Unter der gut strukturierten Oberfläche verbirgt sich nicht allein eine Werbeseite mit Webshop, sondern ein komplettes E-Commerce-System (es:shop von ElectronicSales). Darüber wickelt Wiedenmann nun sogar die Bestellungen seiner Händler und Importeure aus aller Welt ab – bis zur kleinsten Unterlegscheibe, die zur Sofortauslieferung nachgeordert wird.

Wiedenmann zählt zu den führenden Herstellern der Branche. Das Lieferprogramm besteht aus rund 120 Gerätetypen für kompakte Traktoren und leichte Nutzfahrzeuge sowie selbstfahrende Maschinen. Große Flächenleistungen, Langlebigkeit und einfache Bedienung sind wesentliche Merkmale der Produkte, die von rund 240 Beschäftigten am schwäbischen Stammsitz sowie in Ungarn gefertigt werden. Etwa 75 Prozent der Produktion geht in den Export.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.