Perfekt gepflegte 26 Millimeter

0

Toro Reelmaster 5010-H im Bremer Weser-Stadion

Seit dem Frühjahr 2016 setzt das neunköpfige Greenkeeping-Team von Werder Bremen unter der Leitung des Head-Greenkeepers Sebastian Breuing den Hybridmäher Toro Reelmaster 5010-H zur Rasenpflege ein. Neben dem Stadionrasen haben die Greenkeeper auch die Verantwortung für neun weitere Rasenplätze – eine Aufgabe mit enorm hohem Anspruch, denn im Profifußball sind die Zeitpläne extrem eng und die Rasenflächen müssen höchsten Qualitätsmaßstäben genügen. Im Gespräch mit Head-Greenkeeper Sebastian Breuing und seinem Team kristallisierten sich die überzeugenden Gründe für die Anschaffung des Hybridmähers klar heraus.

Sebastian Breuing ist Leiter des Greenkeeping-Teams von Werder Bremen  – und mit seinen neun Mitarbeitern nicht nur für die Pflege des Stadionrasens und der Trainingsplätze sondern auch für sämtliche Grünflächen auf dem Vereinsgelände verantwortlich.

Vor der Anschaffung des Reelmaster 5010-H von Toro wurde der Rasen bei Werder Bremen zum Teil von einem Dienstleistungsunternehmen gemäht und gepflegt. Seitdem mit dem Reelmaster 5010-H nun ein professioneller Großflächenmäher mit Hybridtechnologie im Maschinenpark vorhanden ist, hat das Team um Breuing nun die Rasenpflege komplett unter eigener Kontrolle. Für die perfekte Beratung und eine kompetente After-Sales-Betreuung sorgt das kompetente Team des Toro-Händlers Stavermann.

Ein klassischer Arbeitstag mit dem Reelmaster 5010-H in der Vorsaison bedeutet, dass der Rasen im Stadion witterungsabhängig zwischen drei und fünf Mal pro Woche gemäht wird. In der Hauptsaison erhöht sich der Pflegeaufwand beträchtlich, denn schließlich wollen Spieler, Trainer und auch die Mediziner konstante Bedingungen für professionellen Sport haben. Das Team um Breuing startet den Reelmaster 5010-H bis zu zweimal pro Tag, um den Rasen auf die gewünschten 26 mm zu bringen. Im Vergleich zu den Zeiten vor dem Reelmaster verzeichnen die Greenkeeper eine beträchtliche Zeitersparnis: „Früher benötigten wir im Schnitt 7,5 Mannstunden für einen Mähvorgang, mit dem Reelmaster reduziert sich der Zeitaufwand nun auf 2,5 Mannstunden – ein immenser Zeitgewinn“, so Breuing. Auf dem Stadionrasen, der ausschließlich den Profiteams vorbehalten ist, kommen beim Reelmaster auch immer die Fangkörbe zum Einsatz, damit eine möglichst saubere Rasenfläche entsteht.

Die tatsächlichen technischen Daten belegen Breuings Einschätzung, dass der Reelmaster in der Hybrid-Version deutlich leiser ist: Bei der Hybridvariante bewirken die elektrisch betriebenen Schneideinheiten nicht nur einen um bis zu 4 dB leiseren Betrieb der Maschine, außerdem sind durch den Wegfall etlicher Hydraulikschläuche an rund 100 Stellen potenzielle Leckagen beseitigt worden. Das spielt auch beim Thema Wartung eine entscheidende Rolle, denn das Greenkeepingteam hat keinen eigenen ausgewiesenen Mechaniker an Bord, daher ist ein wartungsarmer Mäher ein großer Vorteil. „Um die Wartung so einfach wie möglich zu machen, haben wir an unserem Reelmaster eine zentrale Abschmieranlage installieren lassen. Bis auf einen Abschmierpunkt auf der Gelenkwelle sind durch dieses Feature die notwendigen Schmierungen nun zentral geregelt. Im Prinzip müssen wir also nach dem Betrieb den Mäher nur reinigen und die Spindeln einstellen“, so Sebastian Breuing.

Um den Reelmaster perfekt auf die gewünschte Leitung abzustimmen, haben sich die Greenkeeper für ein Sonnendach, die entsprechenden Fangkörbe und einen luftgefederten Sitz entschieden. Außerdem sind die Vorderreifen als Slick-Variante ausgeführt, um den Rasen möglichst schonend befahren zu können.

Mit der Pflege von neun Rasenplätzen sowie der Verantwortung für die Grünflächen des gesamten Vereinsgeländes und der Möglichkeit, modernste Technik des Marktführers Toro einzusetzen, hat sich ein Traum des gebürtigen Bochumers Sebastian Breuing erfüllt. Damit bieten die Greenkeeper dem Profikader des SV Werder also ideale Bedingungen für ein gutes Abschneiden in der kommenden Saison.

Head-Greenkeeper Sebastian Breuing ist mit seinem Team für den Rasen und die gesamten Grünflächen verantwortlich.

Der Reelmaster 5010-H verfügt über insgesamt fünf Mähwerke.

Greenkeeper Sebastian Erthel prüft die Mähwerke des Reelmaster 5010-H.
Fotos von Firma Toro bereitgestellt.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.