Ein- und Aufatmen mit Dyson Pure Cool Link Luftreinigern

0

DYSON ATMET ANDERS

Die Dyson Luftreiniger filtern zuverlässig 99,95 % aller Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometer, also einem Zehntausendstel Millimeter, aus der Luft: Pollen, Schimmelpilzsporen und Feinstaub, aber auch Gerüche, gasförmige Schadstoffe, Tabakrauch und sogar Allergene und Bakterien. Damit sind Dyson Luftreiniger für Allergiker und Asthmatiker insbesondere in der Pollensaison unverzichtbar: Sie tragen dazu bei, die Luft- und damit auch die Lebensqualität entscheidend zu verbessern.

Die Luft in Innenräumen kann bis zu fünfmal stärker belastet sein als die Außenluft.* Man geht davon aus, dass Europäer rund 90 % ihrer Zeit in Innenräumen verbringen**, aber gerade hier tummeln sich Pollen und Allergene, Pilze und Schimmelsporen, Tierhaare, Küchengase, Reinigungsmittel und Deodorants, Ausdünstungen aus Einrichtungsgegenständen und Baustoffen, aber auch Industrie- und Autoabgase. Um eine signifikante Verbesserung der Raumluft zu erzielen ist der Filtrationsgrad des Luftreinigers entscheidend. Ein gutes Produkt muss kleinste Nanopartikel bis zu einem Zehntausendstel Millimeter und auch gasförmige Schadstoffe zuverlässig entfernen. Dies gelingt am besten durch eine Kombination aus HEPA- und Aktivkohlefilter, die bestenfalls versiegelt ist und einmal Eingefangenes nicht wieder in die Luft abgibt.

Dyson atmet anders: Das Herzstück des Dyson Pure Cool Link Luftreinigers bietet genau diese hocheffiziente Kombination aus HEPA (Glasfaserfilter) und Aktivkohlefilter, die 99,95 % aller Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometer, also einem Zehntausendstel Millimeter sowie Dämpfe, Abgase und Allergene aus der Luft entfernt. Mit einer WLAN-Anbindung kann der Nutzer sogar per App-Steuerung auch von unterwegs die aktuelle Qualität der Luft innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände in Echtzeit kontrollieren – und sie bei Bedarf wirkungsvoll reinigen lassen, noch bevor er selbst zuhause ist.

Die Technologie im Dyson Pure Cool Link

1. Durch einen energieeffizienten Gleichstrommotor ohne verschleißanfällige Kohlebürsten wird die Luft über ein Ventilatorrad im Standfuß des Geräts angesaugt.

2. Die Luft durchströmt den patentierten 360° HEPA-Filter aus Glasfasern und wird dabei gereinigt. Der HEPA-Filter besteht aus feinen Borosilikat-Glasfasern und hat im ausgebreiteten Zustand eine Fläche von 1,1 m2. Für eine effiziente Filtration von Schwebstoffen ist der Filter mehr als 200 Mal gefaltet und fängt so selbst winzige Partikel bis zur Größe von 0,1 Mikrometer ab.

3. Eine zweite Filterschicht aus Aktivkohlegranulat filtert Gerüche und gasförmige Schadstoffe, wie z. B. Farbdämpfe, aus der Luft und schließt sie ein.

4. Die gereinigte Luft wird mittels Air Multiplier Technologie effizient, gleichmäßig und leise im Raum verteilt.

Automatischer Nachtbetrieb: Der Luftreiniger verfügt über einen automatischen Nachtmodus. Nachts überwacht das Gerät die Luftqualität und reagiert entsprechend der eingestellten Zielwerte – allerdings besonders geräuscharm und mit abgedunkelter LED-Anzeige.

Akkreditierungen: Der Luftreiniger Dyson Pure Cool Link wurde von der Gesellschaft zur Lärmbekämpfung (Noise Abatement Society) mit der Quiet Mark (Zeichen für besonders geräuscharme Geräte) akkreditiert und durch die Allergy Standards Limited als asthma- und allergiefreundliches Produkt zertifiziert.

Produkttests: Um die Leistungsfähigkeit der Sensoren im Gerät zu testen, wurden Ethanolgase eingesetzt. Der 360° HEPA-Filter aus feinen Borosilikat-Glasfasern wurde von Dyson iterativ mit verschiedenen Partikeln getestet, um eine maximale Leistungsfähigkeit sicherzustellen.
350 Prototypen wurden zudem in Haushalten auf der ganzen Welt getestet.

Sinnvolle Features durch App-Anbindung: Der Luftreiniger ist über WLAN mit dem Internet verbunden. Per Dyson Link App (für Android und iOS) erhält der Nutzer Echtzeitdaten zur Luftqualität innerhalb und außerhalb seiner vier Wände sowie einen Überblick über die Nutzungshistorie. Er kann die aktuelle Luftqualität von überall aus kontrollieren und das Gerät bei Bedarf aktivieren, noch bevor er selbst zuhause ist.

Über integrierte Sensoren ermittelt das Gerät die Luftqualität im Innenraum. Präzise Informationen über die Außenluftqualität im Wohnumfeld des Nutzers werden durch ein global führendes Unternehmen bereitgestellt, das durch ein dichtes Netz von Messstationen und Algorithmus-Berechnungen klimatischer Daten, wie Windverhältnissen und Niederschlag, individuelle Daten für das Wohnumfeld des Nutzers ermittelt.

Im Auto-Modus aktiviert sich der Dyson Pure Cool Link selbstständig, um einen durch den Nutzer definierten Zielwert aufrecht zu erhalten. Per App-Steuerung kann der Luftreiniger aber auch manuell gesteuert oder ein regelmäßiger Reinigungsplan vorprogrammiert werden.

Durch die Air Multiplier Technologie verteilt der Dyson Luftreiniger die gefilterte Luft effizient, gleichmäßig und leise im Raum. Er wird von einem energieeffizienten Motor ohne Kohlebürsten angetrieben, kommt ohne Rotorblätter aus ist deshalb besonders leicht zu reinigen. Durch die zusätzliche Ventilatorfunktion sorgt er mit einem starken Luftstrom im Sommer für angenehme Abkühlung.

Modellvarianten: Der Dyson Luftreiniger ist als Turm- und als Tischmodell erhältlich. Das Turmmodell ist ideal für den Einsatz in größeren Räumen. Das Tischmodell ist für kleinere Räume ausgelegt und kann beispielsweise auf dem Schreibtisch oder der Küchenarbeitsplatte aufgestellt werden. Es besitzt eine Kippfunktion für die Ausrichtung des gereinigten Luftstroms.

Farbvarianten: Der Dyson Pure Cool Link ist in den Farben weiß/silber und anthrazit/blau erhältlich.

Garantie: Für den Luftreiniger Dyson Pure Cool Link gilt eine zweijährige Garantie, die Teile und Arbeitskosten beinhaltet.

UVP: Turmluftreiniger 579 Euro; Tischluftreiniger 499 Euro

* Hulin et al., Respiratory health and indoor air pollutants based on quantitative exposure assessments, European Respiratory Journal, Okt. 2012

** „Combined or multiple exposure to health stressors in indoor built environments“, Europabüro der Weltgesundheitsorganisation, herausgegeben von Dimosthenis A. Sarigiannis, Seite 9, 2013.

Als Technologie- und Erfinderunternehmen hat es sich Dyson zur Aufgabe gemacht, Produkte des täglichen Lebens durch neue Ideen zu verbessern. Mit diesem Anspruch revolutionierte Unternehmensgründer James Dyson die seit 1901 praktisch unveränderte Staubsaugertechnologie: Nur ein Dyson Staubsauger verfügt aufgrund des pantentierten Reinigungssystems mit Zyklonen über konstant hohe Saugkraft.

Seitdem steht der Name Dyson für neuartige Entwicklungen. So trocknen Dyson Airblade Händetrockner hygienisch und ohne Einsatz von Hitze – doppelt so schnell wie herkömmliche Modelle. Der auf Dyson Air Multiplier Technologie basierende Dyson Air Multiplier Ventilator erzeugt ohne Rotorflügel einen gleichmäßigen Luftstrom. Für schnelle Raumerwärmung im Winter und angenehme Kühlung im Sommer sorgt der Dyson Hot+Cool Heizlüfter.

Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz im britischen Malmesbury weltweit über 6000 Mitarbeiter, davon mehr als 2000 Ingenieure und Techniker. Dyson hält aktuell etwa 3000 Patente für über 500 Erfindungen und vertreibt seine Innovationen in rund 72 Ländern. Über ein Drittel des Gewinns wird in Forschung und Entwicklung investiert. Damit Dinge auch in Zukunft einfach richtig funktionieren.

Bildquelle- und Rechte:  Dyson GmbH

 Gerne verweisen wir auch auf den Artikel:

Start der Pollensaison – sind Feinstaubpartikel auf Pollen eine zusätzliche Gesundheitsgefahr?

Teilen.

Kommentar hinterlassen