Kompaktnutzlader Dingo

0

Bildunterschrift zum Kompaktnutzlader Dingo _M1633_Erdarbeiten.jpg
Bei sämtlichen Erdarbeiten ist der Dingo TX 100 von Toro voll in seinem Element.

Toro setzt Maßstäbe mit neuem Kompaktnutzlader Dingo TX1000

Das Kraftpaket mit den unendlich vielen Talenten

Eine Arbeitslast von mehr als 454 kg, eine maximalen Aushubhöhe von 206 cm, eine schier unendliche Anbaugerätevielfalt – und das bei einer Breite von gartentortauglichen 86 cm in der Ausführung mit schmalem Fahrwerk: das sind die spektakulären Eckdaten des neuen Dingo TX1000 von Toro mit seiner unübertroffenen Wendigkeit und Kraft und seinem 21,7 kW (29,5 PS)-starken Kubota-Diesel-Motor. Mit dem neuen Dingo TX 1000 kommt ein bärenstarker hochflexibler Kompaktlader in den Fuhrpark.

Ein klassisches Szenario: Das abbruchreife Haus enthält im Inneren noch jede Menge Schutt und altes Baumaterial, Holzbalken und Ziegel müssen vor dem Abbruch abtransportiert werden. Zügig bahnt sich der neue Dingo TX 1000 seinen Weg durch die Türöffnung ins Gebäude und bestückt seine Ladeschaufel unermüdlich mit Schutt. Bis zu 454 kg Arbeitslast bewältigt der Dingo mühelos. Ist die Schaufel dann gefüllt, geht es auf dem schnellsten Weg wieder nach draußen und der Bediener fährt mit dem Dingo direkt an den LKW. Er nutzt die maximale Hubhöhe von rund 200 cm und kann den Schaufelinhalt bequem über die Seitenwände des LKW kippen. Und schon macht sich der Kompaktnutzlader mit einer Spitzengeschwindigkeit von 7,6 km/h wieder auf den Weg zur nächsten Fuhre. Damit ist der Dingo TX 1000 wesentlich schneller und stärker als vergleichbare Kompaktnutzlader.

Sobald der komplette Abraum verladen ist, gilt es dann noch vor dem Haus eine steinige Oberfläche aufzumeißeln: Der Maschinenbediener wechselt mit wenigen Handgriffen von der Ladeschaufel zum Hydraulikhammer und fährt den Dingo an die richtige Stelle. Mit seinen großen Kraftreserven und dem robusten Hydraulikhammer sind nicht nur Beton, sondern auch Gestein und Fels keine Herausforderung für den Dingo, der über den unkomplizierten Anbaugerätewechsel zum kraftvollen Multitalent auf der Baustelle wird. Insgesamt 35 verschiedene Anbaugeräte, von unterschiedlichen Ladeschaufeln über den Hydraulikhammer bis zur Bodenumkehrfräse oder dem Erdbohrer, stehen zum schnellen Gerätewechsel je nach Einsatzsituation bereit.

Grundsätzlich bieten die exklusiv bei Toro verbauten vertikalen Hubladearme eine in dieser Geräteklasse ungeschlagene Leistung und eine verbesserte Effizienz bei vertikalen Anwendungen wie etwa beim Erdbohren oder Aufbrechen von Beton.

Hinzu kommt, dass das neue Topmodell natürlich mit der Toro-eigenen, intuitiv bedienbaren Steuerung ausgestattet ist. Das zusätzliche Hilfsfußpedal erhält den Hydraulikfluss zum Anbaugerät, sodass sich die Hände des Bedieners ganz auf die Fahrgeschwindigkeit und die Positionierung des Anbaugeräts konzentrieren können. Dank der serienmäßigen gefederten Bedienerplattform mit komfortablen Polsterungen für Oberschenkel und Hüfte bietet sich dem Bediener jederzeit eine freie Sicht auf den Arbeitsbereich und die Anbaugeräte. Damit wird das schnelle Manövrieren auf der Baustelle und auch der Gerätewechsel für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke sicher, bequem und hocheffizient.

Alle seine Eigenschaften prädestinieren den neuen Dingo TX 1000 nicht nur für Bauunternehmer und Landschaftsgärtner, sondern auch für Mietparks, denn durch die Anbaugerätevielfalt und seine einfache Bedienbarkeit eignet sich der Dingo für viele Jobs auf einer Baustelle.

Das neue Modell TX 1000 erweitert die Produktlinie der Kompaktnutzlader von Toro nach oben: Eine nochmals höhere Hubleistung im Vergleich zum Modell TX 525, ein durchzugsstarker Motor von Kubota mit 21,7 kW (29,5 PS) gepaart mit der bisher unerreichten Hubhöhe von 200 cm machen den neuen Dingo zum ultimativen Allrounder auf jeder Baustelle.

M1633_MaximalePower.jpg
Eine Nenntragfähigkeit von mehr als 454 kg zum Heben und Senken schwerer Lasten ist in dieser Klasse unerreicht.

k-M1633_MaximalePower

M1633_MaximaleHubhöhe.jpg
Entladen über Bordwände leicht gemacht mit dem neuen Dingo TX 1000 von Toro: Maximale Hubhöhe für maximale Effizienz.

k-M1633_MaximalHubhöhe

Redaktion: wyynot, Thomas Reuter

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.