DIE KLUDI GRUPPE – mehr als nur Armaturen

0

Formvollendetes Design und zukunftsweisende Technik aus Deutschland

Kludi ist ein international tätiges, in dritter Generation geführtes Familienunternehmen. Der Spezialist für Bad- und Küchenarmaturen, Brausen, Badzubehör und Komplettbadlösungen wurde 1926 im westfälischen Menden gegründet. Seitdem hat das Unternehmen die Entwicklung der Branche mit designorientierten und funktionalen Produkten für Küche und Bad entscheidend geprägt. Heute beschäftigt die Kludi Gruppe weltweit über 1.000 Mitarbeiter. Franz Scheffer, Enkel des Firmengründers, ist Alleingesellschafter des Unternehmens und steht dem Unternehmensbeirat vor. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Janusz Palarczyk (Vorsitz) und Thomas Krones. In der Firmenzentrale in Menden und im benachbarten Fröndenberg sitzen die Unternehmensverwaltung, die Produktions- und Logistikzentrale sowie das Schulungs- und Besucherzentrum „KLUDI Forum“.

Marken & Märkte

Mehrere Millionen Bad- und Küchenarmaturen sowie Brausen- und Zubehörartikel vermarktet Kludi pro Jahr. Der Unternehmensumsatz lag 2015 bei über 100 Millionen Euro, davon wurden mehr als 50 Prozent im Ausland getätigt. Eigene Vertriebsniederlassungen führt Kludi in Österreich, den Niederlanden, Frankreich, Polen, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Rumänien, Russland, China, Singapur und Indien.

Meilensteine & Produktinnovationen

Technisch überzeugende und ökologisch sinnvolle Produkt- und Systemkonzepte bilden die Basis aller Entwicklungen des Unternehmens. Meilensteine in der über 80-jährigen Unternehmensgeschichte sind beispielsweise die Erfindung der patentierten Multi-Batterie (1968), die Entwicklung von Küchenarmaturen mit Bajonett-Verschluss für die Unterfenstermontage (1993), die Micro-Thermostatkartusche – die weltweit kleinste Steuereinheit für filigrane Thermostate (2001), die Entwicklung des s-pointer zum Verstellen des Strahlwinkels (2006), die weltweit erste hybride, elektronisch und manuell zu bedienende, Küchenarmatur Kludi E-Go (2009) und die Küchenarmatur mit Teleskopauszug Kludi L-ine (2010). Die Entleerungsfunktion für Kludi Logo, Freshline,

A-qa s und Fizz-Handbrausen (2014) verhindert lästiges Nachtropfen der Handbrausen nach dem Duschen. Für neue Möglichkeiten zur Wassermengenregulierung und mehr individuellem Gestaltungsfreiraum im Dusch- und  Wannenbereich wurden der Suparaflex-Eco-Brauseschlauch mit Wassermengenregulierung (2015) und die neuen Kludi A-qa Wandanschlussbögen inklusive Mengenregulierung (2016) entwickelt.

Design & Funktionalität

Die Designs von Kludi sind modern, aber beständig. Sie sind geradlinig, voller Authentizität und Ästhetik. Kludi entwickelt der Zeit entsprechende Bad- und Küchenarmaturen. Dabei steht der Mensch mit seinen gegenwärtigen Bedürfnissen und zukünftigen Wünschen im Mittelpunkt. Designs von Kludi geben Antworten auf die Fragen von Morgen und sind mit ihren Innovationen zukunftsweisend, das wird auch von offizieller Seite gewürdigt. So erhält Kludi 2013 für seine außergewöhnliche Badarmatur Kludi Amba, die sanfte Schöne, den renommierten „if product design award“  und den „Plus X Award“. 2014 folgen zwei weitere Top-Auszeichnungen: der German Design Award 2014 und der Interior Innovation Award 2014, verliehen vom Rat für Formgebung (German Design Council). Kludi L-ine s wurde 2015 sowohl mit dem „Interior Innovation Award Winner“ und mit dem „Plus X Award“ prämiert, den auch die Zenta E für ihre hohe Qualität in Design, Funktionalität und Ökologie erhielt. 2015 wurde auch die XXL-Version des Waschtisch-Einhebelmischers KIudi E2 mit dem „if product design award“ und dem „Interior Innovation Award Selection“ ausgezeichnet. International stößt Kludi E2 auf großes Interesse und wurde vom Rat für Formgebung mit dem Premiumpreis Special Mention, German Design Award 2016 ausgezeichnet. Ebenso mit dem Special Mention 2016 belohnt wurde die Armatur Kludi Push, deren neuartiges Bedienkonzept – Wasser auf Knopfdruck – die Jury zu begeistern wusste.

Eine besondere Ehrung erfuhr Kludi durch die beiden Auszeichnungen „Most Innovative Brand 2015“ und „Beste Designmarke 2015/2016“, die vom „Plus X Award“ verliehen werden.

Teilen.

Kommentar hinterlassen