RoadEdgePave – auch mit 60 cm Breite richtungsweisend

0

RoadEdgePave 60

Ritter GmbH Landscaping, Hersteller der seit 2006 bewährten Bankettbefestigungsplatte „RoadEdgePave 40“, bietet mit der neuen Version „RoadEdgePave 60“ erweiterte Leistungsdaten für alle kommunalen Einbaubetriebe hinsichtlich Anschlusseigenschaften, Flächendeckung und Wirtschaftlichkeit.

Das Straßenverkehrsaufkommen nimmt ständig zu, der Überrollverkehr verursacht starke Schäden am Bankett und ausgefahrene, nicht gesicherte Bankette stellen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar. Stehendes Wasser sorgt für zusätzliche Probleme am Straßenrand. Die bekannte Folge: Sanierungs- und Unterhaltskosten sowie die Suche der Kommunen und der öffentlichen Haushalte nach wirtschaftlichen Lösungen.

Eine anerkannte, wirtschaftliche Lösung zur Bankettbefestigung bietet die aus recyceltem Kunststoff (HD-PE) hergestellte Verlegeplatte mit dem Markennamen „RoadEdgePave“. Die speziell für diesen Problemkreis entwickelte Verlegeplatte ist in der Version 40 mit 400 mm Breite und einer Länge von 800 mm seit 2006 auf dem Markt erhältlich.

“RoadEdgePave“ bietet neben dem Sicherheitsaspekt eine Vielzahl von Eigenschaften zu einer schnellen, und wirtschaftlichen Verlegung. Durch ihre konstruktiven Merkmale und die Beschaffenheit ist „RoadEdgePave“, neben der Verlegung an Straßen, Autobahnen und intensiv landwirtschaftlich genutzten Verkehrswegen, auch für einen begrünten Straßenrand geeignet.

Die neue Version der Bankettplatte „RoadEdgePave 60“ von Ritter Landscaping, ist seit Beginn 2014 nunmehr mit einer Breite von 600 mm erhältlich. Mit ihrer groß bemessenen Flächendeckung von ca. 0,46 m2, bei einem geringem Eigengewicht von nur ca. 3,6 kg, lassen sich Logistik- und Einbauprozesse sehr wirtschaftlich gestalten.

Ebenfalls neu an der „RoadEdgePave 60“ ist die angeschrägte Anlegekante in Verlegerichtung zur Verbesserung der Verlege- und Anschlusseigenschaft an den Asphaltkeil. Mit 2 x 600 mm, beidseitig der Verkehrswege verlegt, ergibt sich eine komfortable und stabile Straßenverbreiterung von ca. 1200 mm – bei äußerst geringem Aufwand.

Eine zusätzliche mehrreihige Verlegung, auch im Kurvenverlauf ab einem Verlegeradius von 6,5 Meter, sind mit beiden „RoadEdgePave“ Versionen, ohne mechanische Bearbeitung der Platten leicht umzusetzen.

Das sich bewährte, spezielle Verbindungssystem mit Federelementen sowie die massiven Bodenkreuze der Version 40 sind auch bei der neuen „RoadEdgePave 60“ zu finden. Zwei aneinander gelegte Platten-Elemente stabilisieren sich damit gegenseitig beim Verlegen in alle Richtungen und integrierte Federelemente verhindern Verschiebungen durch temperaturbedingte Formatänderungen. Die Bodenkreuze verankern die Bankettplatte im Unterbau. Die Fachwerkstruktur reduziert auftretende Schubkräfte bestmöglich. Mit „RoadEdgePave 40“ und „RoadEdgePave 40“, stehen somit zwei Versionen für eine wirtschaftliche Straßenbankettbefestigung und Sanierung zur Verfügung.

Die Bankett-Verlageplatten „RoadEdgePave“ ist über den Baustoff-Fachhandel, wie zum Beispiel der Hagebau-Kooperation, Fachgruppe Tief- und Straßenbau, bundesweit zu beziehen.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.