PCS präsentiert auf der CeBIT 2015 die neue Sicherheitsschleuse Galaxy Gate zur Personenauthentifizierung mit Handvenenbiometrie

0

Bild 1: Auf der CeBIT zeigt PCS die hochsichere Vereinzelungsschleuse Galaxy Gate von Wanzl Galaxy Gate in Verbindung mit der INTUS PS Handvenenerkennung auf dem Stand A18 in Halle 5.

PCS Systemtechnik als einer der führenden Hersteller für Datenerfassungshardware und Sicherheitstechnik nutzt die weltweit führende IT-Messe CeBIT als Leistungsschau, um Kunden und Interessenten aus dem Mittelstand Lösungen und Produkte für umfassende Unternehmenssicherheit mit Zutrittskontrolle, Zufahrtskontrolle, Videoüberwachung und Biometrie vorzustellen. Erstmals wird auf der CeBIT die neue Vereinzelungsschleuse Galaxy Gate der Wanzl GmbH gezeigt, die in Verbindung mit der INTUS PS Handvenenerkennung eine hochsichere Personenauthentifizierung mit Handvenenbiometrie ermöglicht. Zu sehen ist das neue Galaxy Gate von Wanzl bei PCS Systemtechnik in Halle 5, Stand A 18.

PCS und Wanzl kooperieren in Sicherheitsprojekten.

Für Projekte mit unternehmensweiter Zutrittskontrolle vernetzt PCS RFID-Zutrittsleser, Biometrie-Leser, Türterminals oder Weitbereichsleser in einer integrierten Gesamtlösung und bindet die Videoüberwachung ein. Die Münchner PCS Systemtechnik kooperiert bereits seit einigen Jahren in Sicherheitsprojekten mit der Wanzl Metallwarenfabrik GmbH aus Leipheim. Die Drehkreuze und Schleusen von Wanzl ergänzen die Zutrittskontrollsysteme von PCS Systemtechnik. In kontinuierlicher Kooperation entwickeln die beide Unternehmen PCS und der Wanzl-Geschäftsbereich Airport + Security Solutions gemeinsam innovative Lösungen für anspruchsvolle Personenvereinzelungsanlagen und den Perimeterschutz.

Die neue Schleuse Galaxy Gate von Wanzl in Kombination mit INTUS Zutrittslesen zur autorisierten Personenvereinzelung.

Das Galaxy Gate ist eine vollautomatische Vereinzelungsanlage. Durch schnellbewegliche Schwenkarme in Kombination mit einer ausgefeilten Sensorik sorgt das Galaxy Gate für einen sofortigen und zuverlässigen Personenzugang gegen eine entsprechende Autorisierung. Das innovative System überprüft mittels Lesegerät die Zutrittsberechtigung in sicherheitsrelevanten Bereichen.

Die Vereinzelung geschieht durch das Öffnen und Schließen in Kombination mit einer intelligenten Sensorik. Erfolgt die positive Autorisierung einer Person, öffnet sich die Anlage und ändert ihre Leuchtfarbe in grün. Zur Überprüfung der Authentifizierung eignen sich die integrierbaren INTUS RFID-Kartenleser wie zum Beispiel INTUS 400 oder biometrische Zutrittsleser. Für höchste Sicherheitsanforderungen wird im Galaxy Gate zusätzlich die biometrische Technologie der Handvenenerkennung integriert. Denn die in gängigen Projekten verwendeten RFID-Karten könnten entwendet oder weitergegeben werden, PINs können ausgespäht werden. Biometrische Lösungen sind dagegen zweifelsfrei an eine Person gebunden.

Die Personenvereinzelung Galaxy Gate mit der INTUS PS Handvenenerkennung zu sehen auf der CeBIT bei PCS in Halle 5, Stand A18.

Auf der CeBIT zeigt PCS das neue Galaxy Gate der Firma Wanzl GmbH in Verbindung mit dem hochsicheren biometrischen Zutrittsleser INTUS PS. Statt Karte nutzt die Vereinzelungsanlage die biometrische Handvenenerkennung. Die INTUS PS Zutrittskontrolle verifiziert einen Kartennutzer sicher und eindeutig. Das Galaxy Gate öffnet nach Erhalt der entsprechenden Freigabe die Schwenkarme. Sind die Personendaten ungültig, bleibt die Schranke geschlossen und der Benutzer wird durch rotes Leuchten über die Ablehnung informiert. Der autorisierte und ordnungsgemäße Durchgang wird auf der CeBIT mit einer Kamera überwacht. Bei Missbrauch reagiert die Vereinzelungsanlage mit optischen und akustischen Warnsignalen.

Die berührungslose Erkennung des INTUS PS sorgt auch bei einer großen Anzahl von Nutzern für ein Höchstmaß an Hygiene. Das Verfahren ist schnell und im Vorübergehen bedienbar. Das Galaxy Gate mit integrierter biometrischer Handvenenerkennung ist die ideale Vereinzelungs-Lösung für alle Eingangsbereiche mit hoher Besucherfrequenz und zugleich maximalen Sicherheitsanforderungen wie Öffentliche Einrichtungen, Bürogebäuden, Flughäfen, Gepäckschleusen, Messezentren, Museen und vielen mehr.

Präsentation der hochsicheren biometrischen Handvenenerkennung im Vortrag auf der CeBIT Security Plaza

Ergänzend zu diesem Thema spricht Wolfgang Rackowitz, PCS Projektconsultant, am 18.03.2015 von 11.00 bis 11.30 Uhr auf der CeBIT Security Plaza in Halle 6, Stand B16 zum Thema “Physical security für das Rechenzentrum – biometrische Handvenenerkennung für hochsicheren Zutritt.“. Der Vortrag zeigt auf, wie die Handvenen-Biometrie genutzt werden kann, um Rechenzentren hochsicher vor unbefugten Zutritten zu schützen.

Bild 2: Hochsichere biometrische Zutrittskontrolle lässt sich sympathisch, sicher und schnell mit der INTUS 1600PS Handvenenerkennung realisieren, integriert in das Galaxy Gate.

Bild 3: Das neue Galaxy Gate ist eine vollautomatische Vereinzelungsanlage mit Autorisierung mittels INTUS RFID-Zutrittsleser oder der INTUS PS Handvenenerkennung.

Share.

Leave A Reply