German Design Award 2016: Kludi Push und Kludi E2 ausgezeichnet

0

Special Mention für Kludi E2: Der Waschtisch-Einhandmischer der Kollektion Kludi E2 überzeugte die Juroren des German Design Award 2016 mit einem klaren, aber überaus sinnlichen, handschmeichelnden Design. Die weichen Kanten und Ecken der Armatur machen das Wasserzapfen über die anspruchsvolle Griffarchitektur zum sensorischen Vergnügen.
Fotos: Kludi

Eine besondere Qualität in Design und Funktion bescheinigt die hochkarätig besetzte Jury des German Design Awards 2016 gleich zwei neuen Armaturen von Kludi: Sowohl der Waschtisch-Einhandmischer Kludi E2 als auch Kludi Push, ein innovatives Bedienkonzept für die Dusche, wurden in der Kategorie Bath and Wellness mit dem Special Mention ausgezeichnet.

Menden, Dezember 2015. Designpreise helfen Verbrauchern, Handel und Handwerk sich im Dickicht der Produkte zu orientieren und geben Stilsicherheit bei der Planung und Gestaltung des Bades. Einer der renommiertesten Designpreise weltweit ist dank seiner strengen Auswahlkriterien und einer unabhängigen Expertenjury der German Design Award. „Schon für diesen Preis nominiert zu werden, gilt als Garant für eine herausragende gestalterische Qualität“, sagt Janusz Palarczyk, Geschäftsführer von Kludi, „umso mehr freuen wir uns, dass wir mit der Kludi E2 und Kludi Push gleich doppelt prämiert wurden!“

Ein besonders sinnlich sensorisches Design bescheinigten die Juroren dem Waschtisch-Einhandmischer der Kollektion Kludi E2. Der Armaturenspezialist aus Menden beweist hier, dass für ein klares, reduziertes Design weder auf eine komfortable Bedienung noch auf eine ansprechende Ästhetik verzichtet werden muss. Kludi E2 besticht durch handschmeichelnde Formen dank abgerundeter Ecken und Kanten sowie einer tabletartigen, anspruchsvollen Griffarchitektur, die aktuelle Gestaltungstrends widerspiegelt und dabei ergonomisch in der Hand liegt – ein Handschmeichler mit eleganter Silhouette. Ein Gestaltungsanspruch, dessen Relevanz mit dem Prädikat Special Mention des German Design Awards 2016 unterstrichen wurde.

Mit dem Special Mention prämiert wurde außerdem die Armatur Kludi Push, deren neuartiges Bedienkonzept – Wasser auf Knopfdruck – die Jury zu begeistern wusste. Kludi Push, aus der Designschmiede des Büros Neufeld und Stein, verlässt in der Funktionsweise altbekannte Bahnen und übliche Denkmuster – ein wesentliches Kriterium für die Verleihung des Prädikats Special Mention. Statt über eine Drehbewegung wird der Wasserstrahl bei dieser Armatur über Drucktasten ausgelöst, gestoppt oder zu anderen Verbrauchern umgelenkt. „Das ist ein einfaches, intuitives Prinzip, das der Nutzer in ähnlicher Weise auch schon aus dem Alltag kennt – etwa vom Kugelschreiber“, erklärt Christopher Reiß, Leiter Produktmanagement bei Kludi, „und das dennoch die Art wie ein Nutzer badet oder duscht völlig verändern kann.“ Kludi Push gibt es mit einer eleganten runden oder quadratischen Rosette im modernen Soft-Edge-Design. Eine elegante und hochwertige Lösung, die zudem wenig Platz benötigt.

KLUDI_PUSH_06

Statt über eine Drehbewegung wird der Wasserstrahl bei Kludi Push über Drucktasten ausgelöst, gestoppt oder zu anderen Verbrauchern umgelenkt. Die Kombination der angeschlossenen Verbraucher kann der Nutzer bei der Installation frei wählen.
Fotos: Kludi

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.