„Future Bath Innovation Circle“

0

„Future Bath Innovation Circle“

Schon heute das Bad der Zukunft leben

Stuttgart / Frankfurt am Main – „Today meets Tomorrow“: Schon heute bietet HANSA als Teil der Oras Group innovative Produkte, Funktionen und Services an, die in die Zukunft weisen. Doch der Armaturenhersteller geht noch einen Schritt weiter. Mit seinem erstmalig und exklusiv auf der ISH präsentierten „Future Bath Innovation Circle“ gewährt HANSA einen visionären Ausblick.

TODAY

Mit dem Wellfit-Duschsystem HANSAEMOTION hat HANSA eine bereits verfügbare, fortschrittliche Duschlösung im Produktportfolio, bei der nicht nur gesundheitliche Aspekte, das ganzheitliche Wohlfühlen sondern auch die individuellen Bedürfnisse des Nutzers im Vordergrund stehen. Auf Knopfdruck lassen sich drei wohltuende Wellness-Programme mit abgestimmten Warm-Kaltwasserzyklen starten und über die HANSAACTIVEJET Handbrause, inklusive drei unterschiedlicher Strahlarten, ausführen.

Zeitgemäßer kann Duschen heute kaum sein! Doch wie sieht ein Morgen aus? Wie wird sich die Badnutzung zukünftig weiter wandeln? Und wie tragen Dusch- oder auch Waschtischarmaturen die Megatrends Gesundheit und Individualität auf das nächste Level?

TOMORROW

Durch die intensive Beschäftigung mit den Megatrends als auch den bestehenden Produktentwicklungen besteht bei HANSA eine klare Idee, wie die Zukunft ganzheitlicher Baderlebnisse und der Wassernutzung aussehen kann. Präsentiert wird diese im „Future Bath Innovation Circle“ auf der ISH.

Die Vision: ein ganzheitliches Baderlebnis durch aufeinander abgestimmte Wassererlebnisse, innovative Strahlarten, sowie Licht, Duft und Musik kreieren. In den Bereichen „Dusche“ und „Waschtisch“ visualisiert HANSA zukunftsweisende Möglichkeiten der gesundheitsfördernden und nachhaltigen Wassernutzung.

Multi-Sense“ Shower Show – Morning to evening

Die „Multi-Sense“ Shower Show stellt als logische Weiterentwicklung des HANSAEMOTION Wellfit-Duschsystems eine Inszenierung von sechs innovativen Strahlarten für morgens und abends dar.

Inspirationsquelle: die Natur.

Einem warmen Sommerschauer nachempfunden, lässt die Strahlart „Cloud rain“ das Gefühl entstehen, von Wärme sanft umarmt zu werden. So wird der Geist langsam geweckt.

Wie unter einem prickelnden Wasserfall fühlt sich das Duschen unter dem „Core stream“ an. Dieser sorgt für ein vitalisierendes Gefühl auf der Haut und lässt jegliche Lasten abfallen.

Wunder gegen Muskelverspannungen wirkt der „Healing stream“, der auf das Prinzip altbewährter Kneipp-Kuren mit Kalt-Warm-Wasserphasen setzt.

Während die drei morgendlichen Programme zur Aktivierung gedacht sind, sollen weitere drei Strahlarten für den Abend vor allem zur Entspannung beitragen.

Müssen die müden Lebensgeister rasch geweckt werden, ist der „Tropical rain“

mit prasselnden großen Tropfen, wie bei einem tropischen Platzregen, genau das Richtige.

„Rhythmic rain“ funktioniert wie ein fantastisches Wasserspiel. Der Anwender wird durch eine rhythmisch pulsierende Massage verwöhnt, die einen ruhevollen Moment erzeugt, in dem der Geist schwebt und die Anspannung des Alltags vergessen ist.

Inspiriert durch die perfekte Parabel eines gen Himmel gerichteten Wasserstrahls, der durch die Gravitation wieder auf die Erde zurückkehrt, ist die Strahlart „Floating waters“ entstanden. Das warme Wasser umrahmt den Körper dabei vollkommen und streichelt diesen sanft. Der zusätzliche Dampf (von gefiltertem Wasser) tut den Atemwegen sowie der Haut gut und erzeugt ein befreites, tiefengereinigtes Gefühl.

Für den Eindruck eines ganzheitlichen Baderlebnisses werden alle sechs Strahlarten innerhalb der Inszenierung durch visuelle Effekte, Licht, Duft und Musik unterstützt.

Wie wir Wasser in Zukunft nutzen und bedienen können

Von der Digitalisierung (Gestensteuerung von Wasser), über Aspekte der Individualität (spezielle Wasserarten) bis zur Nachhaltigkeit (Präsenzsensor für optimale Wassernutzung): Wie unterschiedlich Wasser zukünftig auch am Waschtisch genutzt werden kann, zeigt der HANSA „Future Wash Basin“ Bereich.

Die vier präsentierten Strahlarten – ebenfalls von der Natur inspiriert – bereichern und ergänzen die alltäglichen Waschtischrituale.

Der „Customizable waterfall“ erinnert an einen kleinen Bachlauf, der die Hände vollständig und effektiv mit Wasser umspielt. Durch eine einfache Geste der Hand können Breite und somit auch Wasserverbrauch je nach Bedarf eingestellt werden.

In Anlehnung an die unbändige Kraft von Stromschnellen eines reißenden Waldbachs, wurde der „Cleaning stream“ entwickelt. Er eignet sich etwa ideal für eine tiefe und schnelle Reinigung von Zahnbürste oder Rasierer.

Das Gefühl von frischem Quellwasser verleiht die Strahlart „Drinking Fountain“. Ohne sich umständlich unter den Auslauf eines Wasserhahns beugen zu müssen, kann reines, gefiltertes Wasser gleich getrunken oder der Mund nach dem Zähneputzen komfortabel ausgespült werden.

Ein besonderes Wellness-Highlight ist der „Face steamer“. Inspiriert von heißen Quellen und der altbewährten Inhalationsmethode, bewirkt dieser eine porentiefe Reinigung von Gesicht und Hände – und trägt darüber hinaus zur Luftbefeuchtung bei.

Weitere Informationen: www.hansa.de, www.hansa.at

www.facebook.com/HANSAsocial/

Beitragsbild:

Der „Future Bath Innovation Circle“ zeigt, wie innovative Formen der Wassernutzung alltägliche Waschrituale noch komfortabler machen können.

Foto: Hansa Armaturen GmbH

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.