Dyson Airblade erhält das DVWG-Zertifikat

0

Die innovative Dyson Airblade Tap Sensorarmatur mit integriertem Händetrockner erhält das DVWG-Zertifikat. Mit der freiwilligen Zertifizierung dokumentiert Dyson die sicherheitstechnische, hygienische und umweltmäßige Unbedenklichkeit des Produktes.

Das vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches vergebene Qualitätszeichen erhalten nur solche Geräte, die strenge Anforderungen hinsichtlich der Trinkwasserversorgung nach DIN EN 15091 und UBA-Richtlinie erfüllen. Die elektronisch bedienbare Airblade Tap Sanitärarmatur mit Händetrockner-Funktion überzeugt durch hochwertige Materialien, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Das Zertifikat ist gültig bis 2018.

Weitere Informationen: www.dysonairblade.de

Das Technologie- und Erfinderunternehmen Dyson revolutionierte die seit 1901 praktisch unveränderte Staubsaugertechnologie. Unternehmensgründer James Dyson entwickelte den Dyson Staubsauger, der keinen Beutel benötigt und über eine konstante Saugkraft verfügt, weil es ihn frustrierte, dass sein herkömmlicher Staubsauger verstopfte und an Saugleistung verlor. Seitdem steht Dyson für die Entwicklung völlig neuartiger Technologien wie den Dyson Airblade Händetrockner, der nasse Hände hygienisch und ohne den Einsatz von Hitze dabei doppelt so schnell wie herkömmliche Händetrockner trocknet und den Dyson Air Multiplier Ventilator, der ohne Rotorflügel funktioniert und einen gleichmäßigen Luftstrom erzeugt. Heute beschäftigt Dyson weltweit mehr als 4400 Mitarbeiter, davon mehr als ein Drittel Ingenieure und Techniker. Dyson investiert innerhalb der nächsten vier Jahre 1,8 Milliarden Euro zur Entwicklung innovativer Technologien und wird 3000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.