Axis präsentiert neuen Netzwerk-Tür-Controller für Zutrittskontrolle bei großen Installationen

0

Mit dem neuen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 erhalten Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, auch umfangreiche Installationen durchzuführen und Zutrittskontrollen im großen Umfang zu realisieren. So können eine erweiterte Anzahl an Türen in das System eingegliedert und Berechtigungsnachweise erstellt werden.  Der AXIS A1601 kann eine große Anzahl Türen  verwalten und bis zu 70.000 Berechtigungsnachweise schnell verarbeiten. Dadurch eignet er sich hervorragend für große und erweiterte Installationen an mehreren Standorten. Der auf offenen Standards basierende Tür-Controller lässt sich leicht in andere Hardware und Software integrieren. Gemeinsam mit dem vorhandenen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1001 bildet er eine umfangreiche Zutrittskontrolllösung für Unternehmen jeder Größenordnung.

Jedes Unternehmen hat eigene Anforderungen an die Zutrittskontrolle, die je nach Größe komplexer sind. Verschiedene Sicherheitsebenen in einem Gebäude oder an einem Standort, Hunderte, wenn nicht Tausende zu verwaltender und zu verarbeitender Berechtigungsnachweise sowie die Integration in unterschiedliche Hardware und Software tragen zu dieser Komplexität bei.

Der Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 ist ein intelligentes, unabhängiges Gerät, das an jeder Tür installiert wird und für eine umfassende Skalierbarkeit sorgt. Aufgrund der Verwendung offener Standards und der Kompatibilität zu den ONVIF-Profilen A und C erlaubt der AXIS A1601 den Benutzern, die beste Hardware und Software zu kombinieren. Zudem kann der Tür-Controller in andere Systeme wie Videoüberwachung, Einbruchssicherungssysteme, Netzwerk-Audio sowie Zeit- und Anwesenheitssysteme  integriert werden.

Der AXIS A1601 ist mit einem leistungsstarken Prozessor ausgestattet, der für die Verarbeitung großer Datenbanken mit Benutzeranmeldeinformationen optimiert wurde. Er verfügt über eine hohe Ausgangsleistung sowie mehr Speicherplatz und Arbeitsspeicher als AXIS A1001, zudem zwei Relais und vier überwachte I/O-Ports. Er basiert auf derselben Plattform wie die Netzwerk-Kameras von Axis und ist daher als Teil eines sicheren Netzwerks einsetzbar. Die Stromversorgung erfolgt über PoE+. Deshalb ist eine einfache Installation bei weniger Verkabelung zur Versorgung von Schlössern, Kartenlesern und anderen Zusatzgeräten gegeben. Geht die Verbindung zum Server verloren, kann der AXIS A1601 die Benutzeranmeldedatenbank im Offlinemodus weiter verwalten.

Ernst Westerhoff, Business Development Manager Access Control bei Axis Communications Middle Europe, erläutert: „Der AXIS A1601 ist sehr innovativ und überzeugt mit seinen zahlreichen Funktionen. Dadurch können nun Organisationen aller Größenordnungen von der einfachen Integration sowie der Freiheit, die passende Hardware und Software dank der Flexibilität des Tür-Controllers auszuwählen, profitieren. Er eignet sich daher ideal für Unternehmen in den verschiedensten Sektoren – vom produzierenden Gewerbe über das Bildungswesen bis zum Einzelhandel. Dank der Möglichkeit erweiterte Regeln anhand der Aussage „Wenn sich A ereignet, folgt B“ zu bilden, können Kunden die Anwendungen detailliert an ihre spezifischen Anforderungen anpassen.“

Der AXIS A1601 ist ab Juli 2018 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich.

AXIS A1601 kann eine große Anzahl an Türen verwalten und bis zu 70.000 Berechtigungsnachweise verarbeiten. Dadurch eignet er sich für große und erweiterte Installationen an mehreren Standorten.

Foto wurde bereitgestellt von Axis Communications GmbH.

Share.

Leave A Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.