Axis präsentiert explosionsgeschützte IP-Kameras

0

Die explosionsgeschützten IP-Kameras eignen sich für Gefahrenbereiche wie Öl- und Gas-Bohranlagen und Raffinerien sowie Anlagen für die Aufbereitung von Chemikalien.

Diese Kameras mit Edelstahlgehäuse liefern Bildqualität in HDTV 1080p Auflösung. Sie eignen sich ideal für die Videoüberwachung von Gefahrenbereichen in der Schwerindustrie an Land, in Küstennähe oder auf hoher See, wie zum Beispiel der Öl- und Gasindustrie, sowie in Bereichen mit explosionsgefährdeten Staub/Luft-Gemischen wie der Papier- und Textilindustrie.

Axis Communications, der globale Marktführer für Netzwerk Video, präsentiert seine ersten explosionsgeschützten Netzwerk-Kameras. Die Fixed-Netzwerk-Kamera XF40-Q1765 und die PTZ Netzwerk-Kamera XP40-Q1765 verfügen beide über ein Edelstahlgehäuse (316L), welches unter anderem nach den Standards ATEX, IECEx und cLCus für Gefahrenbereiche zertifiziert ist. Die Gehäuse werden von der Oxalis Group Ltd in Großbritannien, einem Spezialisten für Kommunikations- und Sicherheitslösungen für Gefahrenbereiche, hergestellt und zertifiziert (http://www.theoxalisgroup.co.uk/) und mit spezifisch angepassten AXIS Q1765 Netzwerk-Kameras ausgestattet.

„Mit den neuen explosionsgeschützten Netzwerk-Kameras bieten wir Werksleitern in der Öl-, Gas- und Chemieindustrie sowie der Papier- und Textilbranche eine leistungsstarke Videoüberwachungslösung für Gefahrenbereiche“, erläutert Erik Frännlid, Director of Product Management, Axis Communications. „Diese beiden neuen Kameras werden zusätzlich durch das breite Sortiment an Axis-Produkten für Sicherheitsbereiche ergänzt. Durch unsere Partnerschaft mit Oxalis Group Ltd können wir unser profundes Wissen über digitale Netzwerksysteme mit dem Know-how der Oxalis Group Ltd. im Explosionsschutz kombinieren.“

Die Kameras sind so ausgelegt, dass sie keine Explosion auslösen. Ihr Gehäuseaufbau verhindert, dass Funken oder Explosionen in der Kamera nach außen treten und Gase oder Staub in der Umgebungsluft entzünden. Die Kameras können außerdem mit zertifiziertem, explosionsgeschütztem Zubehör wie Wandhalterungen, Mastspitzenhalterungen sowie einem Druckwasser-Waschtank ausgestattet werden.

Sie bieten außergewöhnliche Bildqualität und Farbtreue sowie äußerst flexible Integrationsmöglichkeiten mit anderen Ausstattungen wie Zutrittskontrolle und Feueralarm. Ein flexibler Zugang aus der Ferne ist über jedes beliebige IP-basierte Netzwerk möglich. Außerdem bietet die XP40-Q1765 kontinuierliches Schwenken und Neigen für 360°-Grad-Rundumsicht.

Die Kameras werden von AXIS Camera Station und über das Axis-ADP-Programm (Application Development Partner) von der umfassendsten Palette an Videoverwaltungssoftware der Branche unterstützt. Zudem können die Kameras die AXIS Camera Application Platform und ONVIF zur einfachen Integration in Kamerasysteme nutzen. So können Anwendungsentwickler die Kameras mit intelligenten Funktionen ausstatten.

XF40-Q1765 und XP40-Q1765 für Gefahrenbereiche ergänzen das breite Sortiment an Axis Netzwerk-Kameras für sicherheitsrelevante Bereiche. Die explosionsgeschützten Netzwerk Kameras und das entsprechende Zubehör werden ab dem vierten Quartal 2015 über das Axis Vertriebsnetz zum empfohlenen Verkaufspreis zwischen 6999 USD und 18499 USD erhältlich sein.

Teilen.

Kommentar hinterlassen