Axis Communications präsentiert intelligente Sicherheitslösung für Parkhäuser

0

Axis Communications präsentiert intelligente Sicherheitslösung für Parkhäuser

Axis Communications erweitert sein Produktangebot mit Lösungen zur Zufahrtskontrolle. Diese enthalten das Analysetool AXIS License Plate Verifier, integriert in eine eigens zu diesem Zweck konzipierte Netzwerk-Kamera. Die Systeme regeln mithilfe der automatischen Kennzeichenerkennung (ALPR) die Zufahrt von Fahrzeugen beispielsweise zu Parkplätzen. Die Systeme gibt es zunächst nur in ausgewählten europäischen Ländern und Israel.

Die Zufahrtskontrollsysteme stellen das erste Angebot im Bereich Kennzeichenerkennung von Axis Communications dar und sind in zwei Varianten erhältlich: einerseits als separate Komponenten oder zusammen mit dem AXIS P1445-LE-3 License Plate Verifier Kit.

„Schon seit vielen Jahren kommen Axis-Kameras in Verbindung mit verschiedenen Technologien zur Kennzeichenerkennung zum Einsatz. Für gewöhnlich gelten sie in den verschiedensten Nutzungsszenarien als Leistungsträger“, erläutert Jeroen Kouwenhoven, Enterprise Solutions, Eco System Manager Middle Europe bei Axis. „Unsere neuen Technologien zur Zufahrtskontrolle für Parkplätze sind geprüfte und vollständig unterstützte Axis-Lösungen. Unser Ziel ist es, zuverlässige Systeme anzubieten, mit denen Monteure, Systemintegratoren und Endnutzer Zeit und Aufwand sparen können.“

Die Lösungen umfassen Systeme für die Ein- und Ausfahrt von Fahrzeugen sowie erweiterte Nutzungsmöglichkeiten für die Zufahrtskontrolle. Beide enthalten die Netzwerk-Kamera AXIS P1445-LE sowie das Analysetool AXIS License Plate Verifier als ALPR-Anwendung zur Kennzeichenerkennung. Gemeinsam dienen die Systeme als Lösungen für Personalparkplätze, Flottenlogistikzentren, Sperrgebiete bzw. gesperrte Standorte sowie Parkhäuser und Parkplätze für private Wohngebiete und Einkaufszentren.

Die Systeme im Überblick:

Ein- und Ausfahrt von Fahrzeugen

  • Kleine, kamerabasierte Systeme mit integrierten ALPR-Anwendungen verwalten automatisch die Zufahrt. Das beinhaltet: Fahrzeugbilderfassung, Fahrzeuglisten-Management, Zufahrtsentscheidungen und Schrankensteuerung.
  • Die Zufahrtsverwaltung erfolgt automatisch durch Verifizierung der Kennzeichen anhand einer Liste mit bis zu 1.000 berechtigten sowie 1.000 nicht berechtigten Fahrzeugen.
  • Die Schrankensteuerung kann über die internen Ein- und Ausgänge der Kamera oder die AXIS A91 E/A-Relaismodule für Netzwerke erfolgen.
  • Aufgrund der Konfiguration über eine Web-Oberfläche ist eine schnelle und einfache Installation möglich.
  • Die Lösung eignet sich ideal für kleine und mittelgroße Standorte, die Komfort und nur wenige Aktualisierungen der Fahrzeugliste erfordern und einen hohen Fahrzeugdurchsatz haben.

Erweiterte Zufahrtskontrolle

  • Diese Art von System eignet sich für kleine, mittelgroße und große Standorte, die erweiterte Zufahrtsfaktoren erfordern, wie zum Beispiel die Angabe des Wochentags und der Tageszeit, verschiedene alternative Berechtigungstypen sowie eine häufige Aktualisierung der Fahrzeugliste.
  • Das Axis-Zufahrtskontrollsystem beinhaltet zusätzlich zur Kamera und dem Analysetool auch den Netzwerk-Türcontroller AXIS A1001 mit der vorinstallierten Software AXIS Entry Manager.
  • Optional können Softwarefunktionen von Drittanbietern verwendet werden, wie zum Beispiel doppelte Authentifizierung, Anti-Passback, Zahlungskontrolle usw.

„Beide Systeme sind für den minimalen Zeit- und Kostenaufwand zum sofortigen Einsatz vorkonfiguriert. Der Monteur profitiert sofort von allen Vorteilen nahtlos integrierter Systeme – in dem Bewusstsein, in Zukunft das System bei Bedarf erweitern zu können. Endanwender verbessern ihre Parkplatzsicherheit einfach, sicher und mit Präzision“, so Kouwenhoven.

Beide Zufahrtskontrollsysteme sind ab dem 3. Quartal 2018 in Deutschland, Belgien, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Spanien und der Schweiz über das Vertriebsnetz von Axis erhältlich.

 

Share.

Leave A Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.