Kreissparkasse Heinsberg setzt auf die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle von PCS

0

INTUS 5300 Zeiterfassungsterminal erfasst die Arbeitszeiten, zum Beispiel bei der Kreissparkasse Heinsberg

PCS Systemtechnik aus München, der Spezialist für Datenerfassung und Sicherheitstechnik, konnte im Jahr 2014 weiter wachsen und seinen Umsatz in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Biometrie steigern. PCS Produkte werden von Industrieunternehmen oder in Behörden genutzt, ebenso wie bei Versicherungen oder Banken. Bereits rund 90 Sparkassen verwenden deutschlandweit die PCS Zeiterfassungsterminals und die Zutrittskontrolle. Zum Beispiel schützt die Kreissparkasse Heinsberg ihre Zentrale in Erkelenz mit einer umfassenden Sicherheitslösung von PCS Systemtechnik.

Die Kreissparkasse Heinsberg sichert die Zentrale mit PCS Zutrittskontrolle.

Das Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Heinsberg umfasst den Kreis Heinsberg mit insgesamt rund 248.000 Einwohnern, 51 Sparkassen-Filialen gibt es im Kreis Heinsberg. Als einer der größten Arbeitgeber im Kreisgebiet beschäftigt die Kreissparkasse nahezu 650 Mitarbeiter sowie 53
Auszubildende. Für ein modernes Beratungs- und Serviceangebot entstand 2013 eine neue Hauptstelle in Erkelenz mit einer repräsentativen Kundenhalle, Büros für 220 Arbeitsplätze sowie 25 Beratungsräumen. Dass auch die Sicherheitstechnik auf neuester Technologie basieren sollte, war bei dem Neubau Voraussetzung und wurde 2014 in einem umfangreichen Zutrittskontrollprojekt umgesetzt.

PCS Lösung überzeugt mit der Verknüpfung von Zutrittskontrollsystem, Aufzugsteuerung, und Alarmanlage.

Die Kreissparkasse entschied sich für PCS Systemtechnik. Insbesondere das prämierte Design der INTUS-Zutrittsleser und Zeiterfassungsterminals sowie das umfangreiche Angebot an Produkten überzeugten. An praktisch allen Türen und Eingängen des Neubaus wurden INTUS Zutrittsleser installiert. Auch die Aufzüge werden über RFID-Kartenleser gesteuert, die in den Bedienpanels eingebaut sind. Dazu ergänzen INTUS PegaSys Türterminals als Offline-System die Zutrittskontrolle. Ein durchdachtes Berechtigungskonzept schafft Sicherheit. Besonders vorteilhaft: Die Kombination von Aufzugsteuerung und Brandschutzmeldezentrale in der Zutrittskontrolle. Im Falle eines Brandes werden die Zutrittsleser gesondert geschaltet und die Türen können frei gegeben werden.Insgesamt sind über 60 INTUS Online-Zutrittsleser, 11 Zutrittskontrollmanager sowie 160 Offline-Beschläge im Einsatz. Nach den positiven Erfahrungen mit PCS plant die Kreissparkasse Heinsberg eine langfristige Zusammenarbeit. Weitere Filialen sollen in 2015 mit der PCS Zutrittskontrolleausgestattet werden.

Die Kreissparkasse Heinsberg setzte 2014 auf die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung von PCS Systemtechnik

k-Kreissparkasse_Heinsberg_Bild12_72dpi

Teilen.

Kommentar hinterlassen