Jung Pumpen Austauschsets bieten Runderneuerung vorhandener Druckentwässerungsschächte

0

Der fertig umgebaute Schacht mit Einbauteilen aus Kunststoff und Edelstahl ist betriebsbereit für die nächsten Betriebsjahre im Druckentwässerungsnetz.

Alt gegen Neu
Steinhagen – Seit mehr als 30 Jahren ist die Druckentwässerung eine kostengünstige Alternative gegenüber einer Freispiegelkanalisation in  zersiedelten Gebieten. Doch der Zahn der Zeit nagt an den damals üblichen Schachteinbauteilen aus verzinktem Stahl oder Grauguss. Besonders bei unzureichender Be- und Entlüftung des Schachtes, kommt es im Laufe der Zeit zu Korrosionsschäden, die heute vielerorts einen Austausch des Schachtes bzw. der Schachtinnereien erforderlich machen.  Das neue Austauschset von Jung Pumpen bietet eine ideale Möglichkeit, in die Jahre gekommene Schächte wieder modern aufzurüsten.

Ein schadhaftes „Innenleben“ von Druckentwässerungsschächten sollte, so die Empfehlung des Abwasserspezialisten, in jedem Fall durch korrosionsbeständige Materialien ersetzt werden. Aus diesem Grund werden seit 2009 nur noch Edelstähle und hochfeste Kunststoffe in den Druckentwässerungsschächten der Marke Pentair Jung Pumpen eingesetzt.

Die vor 2009 ausgelieferten Druckentwässerungsschächte lassen sich mit dem neuen korrosionsbeständigen Austauschset – bestehend aus Traverse, Kupplung, Rückschlagventil und Kugelhahn – nachrüsten. So kann mit wenig Aufwand eine  bestehende Altanlage wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden, ohne dass ein neuer Schacht benötigt wird. Auch für die Nachrüstung von Fremdschächten hat Jung Pumpen  passende Austauschsets im Portfolio. „Damit kommen nicht nur unsere bisherigen Kunden in den Genuss einer zukunftsorientierten Lösung, sondern auch solche, die bisher auf Wettbewerbsprodukte gesetzt haben“, so Alexander Schmidt, Produktmanager für den Bereich Abwassertechnik.
Da sowohl der Kunststoffschacht, die Pumpe wie auch die Steuerung weiter verwendet werden können, ist die Investition für das Austauschset und der Aufwand für den Umbau bescheiden. Der Austausch der Traverse mitsamt der Peripherie kann mit geringsten Flurarbeiten erfolgen, da allenfalls der Anschluss am Druckabgang des Schachtes, sofern er außerhalb des Schachtes erfolgen muss, kleinere Grabungen erfordert.

Zukünftige Wartungsarbeiten sind mit dem neuen Set außerhalb des Schachtes möglich, da das Kugelrückschlagventil mit Pumpe und Druckrohreinheit komplett aus dem Schacht gezogen werden kann. Möglich wird dieses Erleichterung durch eine clevere Kombination von Kugelhahn und Verriegelungsvorrichtung.

Für den Tief- oder Anlagenbauer bietet sich ein neues Geschäftsfeld. Da die Nachfrage nach Neuerschließungen von Gebieten mit Druckentwässerungs-systemen sinkt, kommt dem Austauschgeschäft eine immer größere Bedeutung zu.

Und so geht´s
Sehr anschaulich wird die Wiederherstellung eines alten Druckentwässerungs-schachtes aktuell im unternehmenseigenen YouTube-Kanal gezeigt. Ein Kurzvideo zeigt die wesentlichen Umbauschritte am Beispiel eines Druckentwässerungs-schachtes, der in Bielefeld kürzlich saniert wurde (http://youtu.be/Ib0xWOVm_Zc).

Austauschset für – in die Jahre gekommene – Druckentwässerungsschächte aus Edelstahl und hochfestem Kunststoff.
k-Bild 1_Austauschset

Nach 30 Jahren Betrieb sind die Graugusskomponenten des Schachtes am Ende!

k-Bild 2_Altes Schachtinnenleben

 

Alt gegen Neu – Die neue MULTICUT mit Laufrad und Schleißplatte aus hochfestem Kunststoff

k-Bild 3_Alt gegen Neu

 

Der fertig umgebaute Schacht mit Einbauteilen aus Kunststoff und Edelstahl ist betriebsbereit für die nächsten Betriebsjahre im Druckentwässerungsnetz.

k-Bild 4_Umgebauter Schacht

 

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.