Aktuelle Meldung: Indoor-Air mit 2G-Regelung

0

Die Indoor-Air, Fachmesse für Lüftung und Luftqualität, findet vom 5. bis 7. Oktober 2021, unter 2G-Bedingungen (geimpft, genesen) in Frankfurt am Main statt.

Dazu hat sich die Messe Frankfurt als Veranstalterin in Abstimmung mit der Industrie kurzfristig entschieden. Dadurch entfallen vor Ort wesentliche Corona bedingte Einschränkungen für alle Teilnehmenden der Indoor-Air, wie die Maskenpflicht, Abstandsregelungen und Kapazitätsbeschränkungen.

Dem zugrunde liegt die Entscheidung der hessischen Landesregierung vom 16. September, 2G als Optionsmodell einzuführen. Diese Variante bietet vor allem Veranstaltern und privaten Betreibern die Möglichkeit, nur noch Geimpfte und Genesene einzulassen.

„Die Indoor-Air auf Basis des 2G-Modells bringt das Messeerlebnis wieder in der Form zurück, wie wir es alle kennen. Das ist eine großartige Möglichkeit und wir sind uns sicher, dass sie unter den gegebenen Rahmenbedingungen gut funktionieren wird“, sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. Die Indoor-Air ist eine rein deutschsprachige Veranstaltung mit rund 100 Ausstellern auf einer Fläche von ca. 5.000 m². Erwartet werden Fach- und Privatbesucher, vorwiegend aus Deutschland.

Nach Bekanntwerden der neuen von der Politik eröffneten Option war die ausstellende Industrie umgehend auf die Messe Frankfurt zugekommen und hatte das Gespräch diesbezüglich gesucht. „Der Vorstand des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. ist einstimmig dafür, die Indoor-Air unter 2G-Bedingungen (geimpft, genesen) zu veranstalten. Die Kurzfristigkeit dieser Entscheidung ist uns durchaus bewusst. Dennoch halten wir sie für vertret- und umsetzbar und haben deshalb die Messe Frankfurt als Veranstalterin gebeten, die Indoor-Air mit dem 2G Modell durchzuführen. Als Industrie und ausstellende Unternehmen werden wir alles dafür tun, die Kunden und Marktteilnehmer gemeinsam mit der Messe Frankfurt in der Kürze der Zeit zu informieren“, bekräftigt Dr. Christoph Kaup, Vorsitzender des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V., die gemeinsame Entscheidung von Industrie und Veranstalterin.

Fachbesuchern, die die 2G-Bedingungen nicht erfüllen, werden eventuell bereits entstandene Ticketkosten für die Indoor-Air ausnahmslos rückerstattet.

—————————-

Aktuelle Meldung: Indoor-Air kehrt kurzfristig zu 3G zurück

Die 2G-Regelung für die Indoor-Air, Fachmesse für Lüftung und Luftqualität, wird kurzfristig zurückgenommen und die Fachmesse findet vom 5. bis 7. Oktober unter 3G-Bedingungen statt. Zu diesem Ergebnis kamen Messe Frankfurt und Fachverband Gebäude-Klima e.V., der als Partnerverband die Klima- und Lüftungsindustrie auf der Indoor-Air vertritt, heute in einer kurzfristig anberaumten Sitzung.

Dem vorausgegangen waren zahlreiche spontane Rückmeldungen der ausstellenden Industrie, die aufgrund der Kurzfristigkeit der 2G-Entscheidung große Bedenken zur operativen Umsetzbarkeit geäußert hatte.

“Wir nehmen diese Aussagen sehr ernst, haben uns gemeinsam mit unserem Partner alle Argumente angehört und respektieren diese. Unser Ziel war es, für alle Teilnehmenden der Indoor-Air optimale Bedingungen zu schaffen, die ein Messeerlebnis in bekannter Weise zulassen. Und wir freuen uns auch, dass dieses Ziel grundsätzlich von allen Beteiligten begrüßt wird. Dass nun die Kurzfristigkeit der entscheidende Faktor ist, der aktuell zur Indoor-Air gegen 2G spricht, haben wir etwas unterschätzt”, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.

Prof.-Dr. Ing. Christoph Kaup kommentiert die getroffene Entscheidung als Vorsitzender des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V.: ”Eine Indoor-Air ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln hätte gerade unserer Branche sehr gut getan. Unsere Industrie zeigt federführend, wie sicher und gesund Raumluft mit den richtigen Technologien und Produkten wird. Das hätten wir mit einer Fachmesse auf 2G Basis unterstrichen. Dennoch tragen wir diese Entscheidung nun in vollem Umfang mit und freuen uns jetzt auf eine erfolgreiche Indoor-Air.”

Die Indoor-Air wird von einem behördlich abgestimmten und freigegebenen Schutz- und Hygienekonzept begleitet. Zutritt haben alle Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Diese Regelung gilt für alle Ausstellende, Besuchende, Medienvertretende, Dienstleistende wie Mitarbeitende der Messe Frankfurt. Details zum Schutz- und Hygienekonzept der Indoor-Air finden Sie unter: www.indoorair.messefrankfurt.com/sicherteilnehmen

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.