Rinn setzt Veranstaltungsreihe für nachhaltige Stadtplanung fort

0

FORUMSTADT – Stadt nachhaltig planen. Die Praxis.

Nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern ist ein gesellschaftliche Thema und gelebtes Ziel von Rinn Beton- und Naturstein in Heuchelheim (Gießen) und Stadtroda (Jena). Entwickler, Hersteller und Planer sind gemeinsam gefragt, wenn es um zukunftsfähige Ideen für nachhaltiges Bauen und lebenswerte Städte geht. Mit FORUMSTADT bietet Rinn eine Plattform, auf der Experten ihre Erfahrungen, Visionen und Beispiele aus der Praxis vorstellen. Bereits in 2013 fand die Veranstaltung an acht Terminen bundesweit statt. Dabei stand die Theorie im Vordergrund. Jetzt setzt Rinn die Reihe fort und stellt die Erfahrungen der am Bau Beteiligten in den Mittelpunkt der Veranstaltung. Nachhaltig gestaltete Objekte dienen als Beispiel für eine erfolgreiche Umsetzung in der Praxis. Die Themen sind Lebensräume der Zukunft, die Zertifizierung von Stadtquartieren und das EU-Vergaberecht. Das alles präsentieren kompetente und erfahrene Experten aus der Branche an vier Terminen: 16. Juli in Frankfurt, 28. August in Leipzig, 12. September in Berlin und 17. September in Heuchelheim.

Der Hersteller Rinn Beton- und Naturstein verfolgt seit 2012 eine nachhaltig ausgerichtete Unternehmensstrategie. Unternehmerische Entscheidungen werden auf den drei Säulen der  Nachhaltigkeit getroffen – ökonomische, ökologische und soziale Aspekte werden gleichermaßen mit einbezogen. Ein wichtiger Meilenstein, der in diesem Jahr erreicht wurde, ist die CO2 neutrale Produktion bei Rinn. Seine Erfahrungen und sein Wissen möchte Rinn gerne an seine Kunden weitergeben und dabei auch die Partner aus der Branche einbeziehen. Speziell für die Architekten und Stadtplaner hat Rinn die Veranstaltungsreihe FORUMSTADT entwickelt. „FORUMSTADT – Stadt nachhaltig planen. Die Praxis.“ lautet der diesjährige Titel der Veranstaltungsreihe, bei der in erster Linie wichtige Aspekte und Informationen für die praktische Umsetzung weitergegeben werden. Dafür konnte Rinn erfahrene und kompetente Referenten gewinnen. Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, referiert über Lebensräume der Zukunft. Für ihn bedeutet Baukultur, mit der Umwelt gesamtgesellschaftlich verantwortungsvoll umzugehen und diese fachübergreifend, anspruchsvoll und vor allem nachhaltig zu gestalten. Dr. Christine Lemaitre oder Stephan Anders von der Deutschen Gesellschaft für
nachhaltiges Bauen, kurz DGNB , berichten über das DGNB System für Quartiere. Im Vortrag wird das umfassende Nachhaltigkeitskonzept der DGNB vorgestellt, welches über das bekannte Dreisäulenmodell hinaus reicht. Es betrachtet durchgängig alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens. Über die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in Vergabeverfahren referieren
Dr. Marc von Wietersheim oder Dr. Marc Opitz. Dargestellt werden die aktuell bestehenden und die zukünftigen Möglichkeiten einer wirtschaftlichen, insbesondere an Nachhaltigkeits-Aspekten orientierten öffentlichen Beschaffung. An jedem Termin geht Rinn auf ein repräsentatives Objekt vor Ort ein und bietet im Anschluss an die Vorträge die Besichtigung an. Planer und Projektpartner präsentieren die Hintergründe und Ideen zur Entstehung. Bei der Auftaktveranstaltung am 16. Juli in Frankfurt steht am Nachmittag das neue Quartier Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen im Mittelpunkt. In Leipzig wird der Campus der Universität Leipzig am 28. August vorgestellt. Ein sehr prominentes Objekt ist der Fernsehturm in Berlin. Am 12. September stellt Rinn hier das neu entstandene Umfeld vor. Der Besuch des Campus der Technischen Hochschule in Gießen sowie der Landesgartenschau in Gießen bilden den Abschluss der Veranstaltungsreihe FORUMSTADT in Heuchelheim am 17. September.

Mehr Informationen gibt es unter: www.forumstadt.de.

PM_Forumstadt_2014_Allgemein

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.