Erste KNX-App für Axis-Produkte verfügbar

0
Alle ACAP-basierten Geräte können mit der KNX-Software ergänzt werden.
Foto wurde von der Firma AXIS bereitgestellt.

Axis Communications und ise Individuelle Software-Entwicklung GmbH verkünden Kooperation

Alle ACAP (AXIS Camera Application Platform)-basierten Geräte von Axis Communications können ab sofort mit der ise smart app KNX-Software ergänzt werden. Dies ermöglicht eine bidirektionale Kommunikation und vernetzt die Gebäudesteuerung mit dem Bereich Sicherheit. Axis Communications ist der erste Hersteller von IP-Sicherheitslösungen, der den Standard in seinen Produkten unterstützt. 

Die Anforderungen an eine intelligente Steuerung und Überwachung in Gebäuden werden immer höher und ausgereifter. Damit die verschiedenen eingesetzten Elemente, wie Klimatisierung, Beleuchtung, Zutrittskontrolle oder Videoüberwachung, miteinander kommunizieren können, müssen sie auf dem KNX-Standard basieren. Dieser Standard kann dabei als die „Sprache“ der Gebäudeautomation gesehen werden. Er ermöglicht die Steuerung und Überwachung der Funktionen durch ein einheitliches System. Um den Bereich Sicherheit mit anderen Elementen der Gebäudeautomation zu verbinden, kooperiert die ise GmbH nun mit dem schwedischen Marktführer für Netzwerk-Video, Axis Communications.
„Standards sind enorm wichtig, um eine Vernetzung der einzelnen Elemente innerhalb eines Gebäudes zu ermöglichen. Wir freuen uns, mit der ise GmbH einen Partner gefunden zu haben, der diese Meinung mit uns teilt. Dank unserer Zusammenarbeit verwachsen die Gebäudesteuerung und die Sicherheit zu einer Einheit“, so Edwin Roobol, Regional Director bei Axis Communications.
Bidirektionale Kommunikation in der Gebäudesteuerung 
Die ise smart app KNX Axis kommuniziert mit den Produkten von Axis in beide Richtungen – also beispielsweise von der KNX-App zur Kamera oder umgekehrt. So können zweiseitig Ereignisse ausgelöst werden.
Zum Beispiel: Wenn der Klingelknopf der IP-Türsprechstation gedrückt wird, löst dies eine Lichtszene über den KNX-Bus aus. Oder, die KNX Bewegungsmelder, die normalerweise für das Schalten einer Lichtszene verantwortlich sind, starten nun auch bei Bewegung die Aufnahme in der Kamera. Ein Anwendungsfall ist hier das unerlaubte Betreten eines Bereiches. Der Vorteil dieser Lösung ist unter anderem auch, dass für das Videomaterial eine ausreichende Beleuchtung gegeben wird und Fehlaufzeichnungen minimiert werden.
Die ise Individuelle Software-Entwicklung GmbH, einer der größten Industriezulieferer im Bereich Gebäudeautomatisierung, entwickelte die ise smart app KNX Axis. „KNX ist in Europa einer der wichtigsten Standards bei Gebäuden. Mit unserer ise smart app KNX können Anwender nun die Gebäudesteuerung mit dem breiten Portfolio von Axis Communications verbinden. Wir freuen uns über die Kooperation und sind gespannt auf die weitere Zusammenarbeit“, so Detlef Boss, Geschäftsführer der ise Individuelle Software-Entwicklung GmbH.
Dies gilt für alle Produkte von Axis Communications, die auf der AXIS Camera Application Platform (ACAP) basieren und kabelgebunden kommunizieren.
Teilen.

Kommentar hinterlassen