Wagner auf der FeuerTRUTZ 2015

0

Das aktive Brandvermeidungssystem OxyReduct® VPSA schützt Räume und Waren zuverlässig vor den Auswirkungen eines Brandes.

„Alles aus einer Hand“: WAGNER präsentiert sich auf der FeuerTRUTZ 2015 mit neuesten Technologien und innovativen Brandschutzlösungen

Innovative und passgenaue Brandschutzlösungen, in die Kompetenz aus fast vier Jahrzehnten Anlagenbau hineinfließt: Dafür steht die Firma WAGNER Group GmbH. Auf der fünften FeuerTRUTZ Fachmesse mit Kongress in Nürnberg stellt das Unternehmen am 18. und 19. Februar 2015 seine individuellen Lösungen und neuesten Technologien vor.

Bereits seit 1976 entwickelt der Langenhagener Brandschutzexperte technische Brandschutzanlagen und hat sich als innovativer Lösungs- und Systemanbieter international etabliert. Mehr als 700 Patente sind bislang aus der eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit hervorgegangen. Dazu zählt auch das aktive Brandvermeidungssystem OxyReduct®. Als Innovationskonzept entwickelt, ist es heute eine Standardlösung für den Lager- und Logistikbereich. Das Prinzip dabei ist einfach: Ein Brand benötigt für die Entstehung und Entwicklung neben Wärme und Brennstoff vor allem Sauerstoff. Wird die Sauerstoffkonzentration innerhalb eines Schutzbereiches reduziert, wird dem Brand praktisch die „Luft zum Atmen“ entzogen – eine effiziente Wirkungsweise. Eine solche Sauerstoffreduktion findet auch im Löschbereich erfolgreich Anwendung, jedoch erst wenn ein Brand bereits entstanden ist. OxyReduct® hingegen vermeidet eine Brandentstehung, indem kontrolliert Stickstoff in den jeweiligen Schutzbereich eingeleitet wird. Die neueste Weiterentwicklung heißt Vacuum Pressure Swing Adsorption (VPSA)-Technologie, mit der Stickstoff umweltfreundlich und besonders effizient direkt aus der Umgebungsluft generiert wird. Betreiber können so deutlich bei den Energiekosten sparen – pro generiertem Kubikmeter Stickstoff bis zu 80 % im Vergleich zu herkömmlichen Membrananlagen. Für große Raumvolumina ist die Kopplung mehrerer Anlagen möglich, auch beispielsweise für einen redundanten Betrieb.

Immer auf der Suche nach neuen Lösungen und Technologien hat WAGNER jüngst seine Reihe der Ansaugrauchmelder erweitert. TITANUS MULTI·SENS® heißt der intelligente Detektor, der über eine einzigartige Fähigkeit verfügt: Er erkennt, was brennt und was täuscht. Mit seiner hochsensiblen Brandfrüherkennung bietet MULTI·SENS® einen maximalen Zeitvorsprung zum Ergreifen von Gegenmaßnahmen. Und die können zukünftig noch zielgerichteter gestaltet werden. So können dem TITANUS MULTI·SENS®-System zum ersten Mal neue Täuschungsarten und Brandmuster kundenspezifisch angelernt werden, die wie Theaternebel beispielsweise betriebsbedingt entstehen. Ermöglicht wird das mittels eines dreidimensionalen Detektionsverfahrens, das kleinste Partikel ähnlich eines Fingerabdrucks erfasst, analysiert und bewertet. Im Falle unerlaubten Rauchens klassifiziert der patentierte Melder die Rauchaerosole einer Zigarette als unkritisch. Anstatt teurer Gegenmaßnahmen wie der Einsatz der Feuerwehr wird einfach das Personal informiert.

Als Anlagenbauer konzipiert WAGNER stets individuell auf den Kunden zugeschnittene Brandschutzlösungen. Zu seinen Kompetenzen gehören darüber hinaus Wartung und Service, nach der Devise „alles aus einer Hand“. Davon profitieren bereits Kunden der unterschiedlichsten Branchen wie zum Beispiel BMW, der Niedersächsische Landtag, British Library, Edna, noris network AG, Zugbauer Stadler und viele weitere. Mit seinen Niederlassungen, Töchtern und Vertriebsbüros ist WAGNER in verschiedenen Teilen Europas, Russland, China, Singapur und zukünftig auch in den USA und Kanada präsent.

Sie finden uns in Halle 10.0, Stand 416.

TITANUS MULTISENS erkennt, was brennt. Damit liefert der neueste Ansaugrauchmelder von WAGNER im Brandfall einen entscheidenden Informationsgewinn – zum Eingreifen passender Gegenmaßnahmen.

k-WAGNER_MultiSens

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.