Leistungsfähiger Full-Liner: Effiziente Lösungen von Rasenpflege über Beregnung bis Transport

0

Der neue Schlegelmäher LT-F3000 bietet hervorragende Ergebnisse sowohl bei kurzem als auch bei langem Gras und ist äußerst flexibel einsetzbar.

Toro als verlässlicher Partner der Kommunen

Das Unternehmen Toro steht seit seiner Gründung vor über 100 Jahren für innovative und professionelle Lösungen rund um die Themen Rasenpflege, Nutzfahrzeuge für die Landschaftspflege und Beregnung von Grünflächen. Aufgrund des hohen Qualitätsanspruchs der entwickelten Maschinen und Produkte hat sich Toro vor allem auch als kompetenter Lieferant für Kommunen einen Namen gemacht. Kommunale Betriebe brauchen besonders zuverlässige, robuste und effiziente Lösungen, weil bei der Landschaftspflege straffe Zeitpläne und knapp kalkulierte Budgetvorgaben erfüllt werden müssen.

Rasenmäher für die perfekte Grünpflege

Für einen satten und belastbaren Rasen bietet Toro die verschiedensten Mäher mit Schnittbreiten von 0,91 bis 4,88 m an. Ob Spindel-, Sichel- oder Schlegelmäher – professionelle Rasenmäher von Toro garantieren bei jedem Einsatz hundertprozentige Qualität. Robuste Bauteile, höchster Bedienerkomfort und optimale Wartungszugänglichkeit machen die Rasenmäher von Toro zu verlässlichen Arbeitstieren auf der Grünfläche.

Der Hochleistungsspindelmäher LT3340 mit einer Schnittbreite von bis zu 2,12 m kann vom leichten Trimmen bis zum Mähen dichter, überwachsener Bereiche genau auf die jeweilige Anwendung konfiguriert werden. Die vielseitigen Mähwerke, die mit zwei Durchmessern und unterschiedlichen Messervarianten erhältlich sind, ergeben ein perfektes Finish.

Auch für weniger häufig zu mähende Grünflächen ist der Schlegelmäher LT-F3000 geeignet. Die drei unabhängigen Mähwerke mit einer Schnittbreite von jeweils 762 mm kommen auch spielend mit Mäh-Zyklen von vier bis fünf Wochen zurecht und sind auch bei kleinen Steinen auf dem Rasen unempfindlich und leistungsfähig.

Die Sichelmäher der Groundsmaster-Serie wurden für anspruchsvollste Einsätze auf der Großfläche entwickelt und überzeugen selbst bei nassem, dickem und langem Gras. Abhängig vom Einsatzort können ein, zwei oder alle drei Mähwerke benutzt werden. Das Modell Groundsmaster 360 lässt sich aufgrund seiner innovativen Lenkgeometrie Quad-Steer und des Allradantriebs einmal rundherum im Kreis drehen, ohne dabei den Rasen zu beschädigen. Das überstehende Mähwerk sorgt nicht nur für einen hervorragenden Überblick und volle Kontrolle, sondern ermöglicht auch Mähen unter Überhängen. Komplett vor Witterungseinflüssen geschützt ist der Bediener auf dem Groundsmaster 4010, denn seine klimatisierte Allwettersicherheitskabine hält Regen und Kälte vom Fahrer fern. Der Groundsmaster 7200 kann mähen und Flächen bearbeiten, er verwandelt sich dank exklusivem Schnellkupplungs-System in weniger als einer Minute zu einem Allrounder für die Bearbeitung von Spielplätzen und anderen Arealen. Aus der Range der Z-Master-Mäher empfehlen sich mit dem Z-Master 6000 MyRide und dem Z-Master 7000 zwei Nullwendekreismäher für den kommunalen Einsatz: Das neue MyRide-Federungssystem des Z-Master 6000 isoliert Bodenwellen und Vibrationen durch die komplett gefederte, individuell einstellbare Bedienerplattform und erhöht damit den Fahrkomfort erheblich. Das sorgt für ein deutlich ermüdungsärmeres Arbeiten und erhöht die Produktivität. Und der Z-Master 7000 kann sogar mit Biodiesel betrieben werden – dies kann Emissionen im Vergleich zu konventionellem Diesel halbieren.

Nutzfahrzeuge für Landschaftspflege und Transport

Eine der bekanntesten Maschinen von Toro ist der bärenstarke kompakte Nutzlader Dingo. Das Kraftpaket ist wahlweise als Rad- oder Raupenausführung erhältlich und kann mit einer Vielzahl von Anbaugeräten für unterschiedlichste Arbeiten wie Fräsen, Laden, Schaufeln, Bohren und Transportieren ausgestattet werden. Die Range beginnt mit dem Dingo 323 mit 17,2 kW (23 PS) über den Dingo TX 427 mit 20,1 kW (25 PS) bis hin zum Topmodell Dingo TX 1000 mit 18,6 kW (24,9 PS) und einer Arbeitslast von mehr als 454 kg.

Einen Baumstumpf zu entfernen zählt zu den unangenehmeren Aufgaben in der kommunalen Grünpflege. Die idealen Werkzeuge für diese Aufgabe sind die zuverlässig-robusten Stubbenfräsen STX 26 und STX 38. Die Maschinen mit hydraulisch angetriebenem Fräskopf zeichnen sich durch eine enorme Leistung und eine einfache Anwendung aus. Mit dem größeren Modell STX 38 lassen sich auch zuverlässig Schnitte bis 46 cm unterhalb der Bodenoberfläche vornehmen. Ihr kraftvoller Raupenantrieb führt die Fräsen auch in widrigste Umgebungen.

Arbeiten rund um das Gelände, Materialbeförderung oder Personentransport – der mit Benzin- oder Elektromotor erhältliche Transporter Workman GTX eignet sich für eine Vielzahl von Arbeiten. Das optimale Kraft-Gewicht-Verhältnis sorgt für eine hohe Nutzlast und eine optimale Produktivität. Mit schlanken 1,2 m Breite und einem Innenwendekreis von nur 1,53 m ist der neue GTX äußerst wendig und kommt mühelos auch in beengten Verhältnissen und auf kleinen Wegen zurecht, überquert schmale Brücken und passiert Engpässe.

Professionelle Beregnung von Parks und kommunalen Grünflächen

Eine professionelle Grünpflege erfordert auch immer die korrekte Bewässerung der Grünflächen. Idealerweise lässt sich die Beregnung automatisieren und aus der Ferne überwachen, zudem schont sie die wertvolle Ressourcen Wasser und Energie. Toro bietet für Kommunen eine ausgeklügelte Systemlösung, bestehend aus dem Steuersystem Tricomm, dem Bodensensor TurfGuard und den Regnern Flex und Infinity sowie TS90 an. Tricomm ermöglicht als webbasierte dezentrale Steuerung den Onlinezugriff auf die Steuerungsanlage. Rund um die Uhr und von überall können die verantwortlichen und autorisierten Personen Systemchecks per Smartphone oder Tablet durchführen, Fehler überwachen und Eingriffe in die Programmierung der Anlage vorgenehmen.

Der kabellose Bodensensor TurfGuard wird in der Rasentragschicht fest installiert. Dort misst er die Bodenfeuchtigkeit, die Temperatur und den Salzgehalt auf zwei Ebenen, knapp unterhalb der Grasnarbe und nochmal 12,5 cm tiefer. Alle 5 Minuten werden die Messergebnisse an das Internet gesendet und dort hinterlegt. Mit den entsprechenden Zugangsdaten steht den zuständigen Mitarbeitern dann eine übersichtliche grafische Darstellung zur Verfügung, die unmittelbar ausgewertet werden kann.

Zur gleichmäßigen Verteilung des Wassers auf der Grünfläche eignen sich die Getrieberegner Flex und Infinity besonders gut: Der Toro Flex überzeugt durch seine Zuverlässigkeit und seine Beregnungsresultate. Er ist einfach zu installieren und robust gegen jegliche Witterungsverhältnisse. Das eingebaute Rückschlagventil hält eine Wassersäule von bis zu 11,2 m. Der Anwender hat die Möglichkeit sich für einen Vollkreisregner (360°) oder einen verstellbaren Teilkreisregner (40°-330°) zu entscheiden. Das Besondere am Regner Infinity ist sein weltweit einzigartiger Zugang für Wartungs- und Einstellarbeiten auch im laufenden Betrieb: alle entscheidenden Komponenten sind direkt von oben zugänglich, ohne den Regner aus dem Boden entfernen zu müssen.

Ideal zur optimierten Beregnung großer Flächen ist der Regner TS90. Er bietet Einstellmöglichkeiten von 7-30° Abwurfwinkel, einen Windausgleich und eine komplette Düsenflexibilität. Ein Auslaufsperrventil gehört zur Grundausstattung und hält die Wassersäule bis zu drei Meter.

Der mit Benzin- oder Elektromotor erhältliche Transporter Workman GTX eignet sich für eine Vielzahl von Arbeiten. Das optimale Kraft-Gewicht-Verhältnis sorgt für eine hohe Nutzlast und eine optimale Produktivität.

Optimal aufeinander abgestimmte  und dezentral steuerbare Beregnungssysteme sorgen für ideale Bedingungen in Parks und öffentlichen Anlagen.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.