Living auf der Ambiente: Wohn- und Lifestyletrends mit allen Sinnen erleben

0

Der besondere Griff hochwertiger Textilien, die schmeichelnde Oberfläche handgefertigter Möbel, die wohlige Wärme natürlichen Holzes. Bei kaum einer Kaufentscheidung spielt das sinnliche Erleben eine größere Rolle als bei Produkten rund um die Gestaltung zeitgemäßer Lebens- und Arbeitsräume. Auf der Ambiente gestalten rund 1.100 internationale Aussteller den Angebotsbereich Living zu einer facettenreichen Inspirationsquelle für Einkäufer und Experten aus den Bereichen Interior Design, Interior Decoration und Objektausstattung. Prominent besetzte Trend- und Fachevents vertiefen dazu die zentralen Themen der Branche. Es gibt also wieder viele gute Gründe vom 7. bis 11. Februar 2020 nach Frankfurt zu reisen.

„Authentizität, Herkunft, Nachhaltigkeit, Lifestyletrends. Gut informiert zu sein, ist Zeitgeist. Daher stellen Konsumenten auch immer höhere Erwartungen an den Einrichtungs- und Fachhandel. Hierzu gehören eine ausgezeichnete Beratungskompetenz, ein treffsicheres Sortiment mit genau jenen Neuheiten und Fundstücken, die die jeweilige Zielgruppe ansprechen, und natürlich das einzigartige Gesamterlebnis, das einen spürbaren Mehrwert vermittelt“, sagt Yvonne Engelmann, Leiterin Living und Giving. Inspirierende Konzepte, Möbel und Accessoires dafür finden die Fachbesucher der Ambiente im Angebotsbereich Living. In dem weltweit einmaligen Mix präsentieren etablierte Designmarken, ausgewählte Manufakturen, junge Labels sowie klassische Anbieter für Wohntrends und Dekoration ihre Highlights für die kommende Saison: von angesagten Styles wie etwa Japandi oder Wabi Sabi bis hin zu Interpretationen der großen aktuellen Stilrichtungen. Insgesamt stellten 2019 auf der weltgrößten Konsumgütermesse 4.460 Aussteller aus über 90 Ländern aus.

Halle 8.0: Hotspot für das Interior Design

Kontemporäre und zeitlos elegante Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Wohntextilien und Designaccessoires bis hin zu ausgesuchtem Echt- und Designschmuck, inszeniert in schlüssigen Markenwelten: In der Halle 8.0 entfalten Aussteller wie Blomus, Guaxs, Scholtissek und Serax anspruchsvolle Kollektionen jenseits der Standards. 2020 setzen dazu zahlreiche Neuzugänge spannende Impulse. Erstmals oder wieder dabei sind der skandinavische Vorreiter Normann Copenhagen, die schwedische Outdoor-Teppichmarke Pappelina sowie EO aus Dänemark mit tollen Designprodukten für Kinder und die britische Marke Wolf Designs, die unter anderem hochwertige Uhrenbeweger präsentiert. Spürbar frischen Glanz verbreitet auch die Marke Swarovski Home mit einer exklusiven Interieur-Kollektion sowie auch Klatt Objects, eine erst 2019 gegründete Marke für individuelles Wohndesign aus Deutschland.

Ein Stück Zukunft schon heute erlebbar machen die Talents auf ihrem Areal in der Halle 8.0. Die jungen internationalen Designer, Hochschulabsolventen und Start-ups des kuratierten Förderprogramms präsentieren mutige, philosophische, humorvolle und provokante Gestaltungsansätze sowie Produktideen und erste Kleinserien – die vielleicht schon zur nächsten Ambiente für Aufsehen sorgen.

Hallen 9.0 und 9.1: Interiors & Decoration in voller Vielfalt

Zu jeder Jahreszeit und für jeden Stil das Richtige: In den beiden Interiors & Decoration-Hallen erwartet die Fachbesucher ein facettenreiches Gesamterlebnis an Produktneuheiten und Ideen rund um die dekorative Gestaltung und Raumausstattung. Die Stilrichtungen reichen von den angesagten natürlich-urbanen Looks über die unterschiedlichen Ethno- und Fusionstyles bis hin zu opulenten, hoch dekorativen Eyecatchern.

Dabei legt die Ebene 9.0 ihren Schwerpunkt auf hochwertige und lifestyleorientierte Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Textilien und Wohnaccessoires. Fachbesucher finden hier Anbieter wie Au Maison, Casablanca, Exotica Cor Mulder, Greengate, Kare Design, Lightmakers (Marke Light & Living) oder die Fair Trade Marke Van Verre, aber auch Neuaussteller wie Be Home und Yliades. In perfekter Ergänzung dazu eröffnet die Halle 9.1 ein breites Spektrum an Wohn- und Deko-Trends, Kleinmöbeln, Bildern und Rahmen, Raumdüften und Kerzen sowie floralen Dekorationen von Austellern wie Bolsius, Decostar, D&M Depot, DPI, Goodwill, Gries Deco, Werner Voß und Yankee Candles.

Hallen 9.2 und 9.3: Global Sourcing für zuverlässige Partner

Im Bereich Global Sourcing finden Importeure zuverlässige Partner für das Volumengeschäft – und zwar sowohl aus der industriellen als auch der handwerklichen Produktion. 2020 stellen in der Halle 9.2 ausgewählte exporterfahrene Unternehmen aus 70 Nationen aus. Highlights sind unter anderem der philippinische Gemeinschaftsstand des CITEM (Center for International Trade Expositions and Missions), die Präsentation der peruanischen Repräsentanz Promperu und der vietnamesische Stand mit Anco Company Binh Duong. Erstmals in Frankfurt präsentiert sich das westafrikanische Land Côte d’Ivoire, das derzeit durch seine wachsende politische und wirtschaftliche Stabilität von sich reden macht. Die Halle 9.3 mit ihren Schwerpunkt auf dekorative Wohnaccessoires, saisonale Dekoration, Floristik und hybride Kollektionen begrüßt Gemeinschaftsstände unter anderem aus Vietnam, Malaysia, Kenia, Tansania und Guatemala. Als Adresse für das Thema Global Responsibility steht die World Fair Trade Organization (WFTO) im Foyer der Halle 9.1 bereit. Das globale Netzwerk fördert weltweit die Fairness im Handel durch die Entwicklung alternativer Geschäftsmodelle.

Effiziente Tools: Contract Business & HoReCA

Speziell für das Objektgeschäft stellt der Contract Business Guide ein effizientes Werkzeug dar. Als Booklet und in der Online-Austellersuche unterstützt er Raumausstatter, Innenarchitekten und Hospitality-Experten darin, über die gesamte Ambiente hinweg schnell und zielsicher Partner für ihre Projekte zu finden. Dazu bündelt die HoReCa-Halle 6.0 erstmals in diesem Jahr einen großen Teil des Angebots für Hotels, Restaurants und Catering-Anbieter auf einer eigenen Plattform. Der neue HoReCA Guide listet diese und die Aussteller aus allen weiteren Hallen auf. 

Sehenswerte Trend- und Sonderpräsentationen

Über das inspirierende Angebot der Living-Aussteller hinaus, bietet die Ambiente ihren Fachbesuchern eine ganze Reihe wertvoller Extras. Allein drei davon finden sie direkt zwischen den Living-Hallen in der Galleria 1: Eines der bekanntesten sind die Ambiente Trends. Die aufwendige Sonderpräsentation inszeniert die wichtigen Stilrichtungen, Materialien, Themen und Produktmixe der kommenden Saison in drei schlüssigen Stilwelten und liefert dem Fachpublikum erfolgversprechende Blaupausen für die eigene Sortiments- und Shopgestaltung. Von der Zitronenpresse bis zum E-Auto: Der „German Design Award“ zeigt einen einzigartigen Überblick über interdisziplinäre Gestaltungstrends. Die neue Sonderpräsentation „Focus on Design“ bildet den Auftakt für eine geplante Reihe an Länderschwerpunkten. 2020 stehen ausgewählte etablierte Designstudios und junge Talente aus Brasilien im Blickpunkt. 

Wertvolles Wissen: Ambiente Academy

Kunden erreichen, begeistern und binden! Die Ambiente Academy hat sich als eine effiziente Plattform für Wissen und Networking von und mit renommierten Experten und Branchenstars etabliert. In diesem Jahr umfasst das Programm auf den zwei Arealen (Hallen 9.1 und 11.1) rund 50 Vorträge und Diskussionsrunden. Die Themen reichen von Storeinszenierung, Markenbildung, Customer Journey und Social Media bis Online Business und Künstliche Intelligenz. Am Messemontag etwa räumt Benjamin Talin, Gründer von MoreThanDigital.info, in seinem Vortrag „Showrooming meets Webrooming“ mit gängigen Missverständnissen auf und führt aus, welche Chancen für den Handel im veränderten Einkaufsverhalten stecken. Place to be ist die Living-Halle 9.1. Ein Highlight ebendort sind die Vorträge von Lola Güldenberg. Die Keynote Speakerin und Gründerin Ihrer Agentur für Trendforschung arbeitet unter anderem mit dem Fraunhofer Institut zusammen. Auf der Ambiente hält sie zwei Vorträge: „#Follow me – Social Media Trends 2020“ und „Digital 2020 – von Technologie, Trends und menschlichen Bedürfnissen“. Ebenso lohnenswert ist der Talk „Von den Ambiente Trends zur Warenpräsentation im Schaufenster und Laden“ am Messemontag und -dienstag. Auf der Bühne: Stefan Suchanek von der Agentur RaumKunst im Gespräch mit den Machern der Ambiente Trends, dem Stilbüro bora.herke.palmisano. Ihr Thema: Praxisorientierte Ideen und Tipps für den stationären Handel mit Beispielen aus den Ambiente Trends 2020.

Die Ambiente 2020 findet vom 7. bis 11. Februar statt.

Text- und Bildrechte :  Messe Frankfurt.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.