Kein Problem mit „heiß“ und „fettig“

0

Bodenbeschichtungs-Systeme für die Lebensmittelindustrie

Hitze, Flüssigkeiten oder auch Chemikalien können Industrieböden in der Lebensmittelbranche erheblich zusetzen. Das Unternehmen Remmers hält speziell für diese Einsatzzwecke verschiedene Varianten ihrer Crete-Bodenbeschichtungssysteme vor.

Auch die mit der Verarbeitung von beispielsweise Fisch, Fleisch oder Säften verbundenen erhöhten Hygieneanforderungen lassen sich mit den Systemen meistern. Denn die Crete-Systeme können je nach verwendeten Komponenten an unterschiedliche Ansprüche angepasst werden. Je nach verwendetem Beschichtungssystem sind sie temperaturbeständig bis 120 °C und lassen sich in verschiedenen Rutschfestigkeitsklassen herstellen. Sie verfügen über eine gute, ggf. sehr gute mechanische Belastbarkeit und chemische Beständigkeit. Eine gute Trittsicherheit auch in Nassbereichen komplettiert die Liste der herausragenden Produkteigenschaften.

Das System Crete besteht aus einer wässrigen Polyolemulsion und einem Polyurethan-Bindemittel, das mit unterschiedlichen Füllstoffkomponenten gemischt wird. Dabei bildet Crete TF 60 die Grundierung für alle Systeme und wird bei Bedarf auch als Versiegelung eingesetzt. Hinzu kommen in den unterschiedlichen Systemen weitere Fließbeschichtungen, Einstreu- und Mörtelbeläge.

Mit seinen Crete-Systemen bietet Remmers der Lebensmittelindustrie passgenaue Lösungen, die Aspekte von Sicherheit, Hygiene und schneller Verarbeitung vereinen. Dadurch lassen sich lange sanierungsbedingte Standzeiten im laufenden Betrieb vermeiden. Bei allen komplexen Sanierungsfragen erhalten Planer, Bauherren und Verarbeiter Unterstützung durch die Experten der Remmers-Fachplanung.

Die Crete-Systeme von Remmers bieten der Lebensmittelindustrie zugeschnittene Lösungen.

Foto wird bereitgestellt von Remmers GmbH.

Share.

Leave A Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.