ISH Peking und 10-jähriges Jubiläum

0

Wolf in China: Dynamische Geschäftsentwicklung nach erfolgreicher Aufbauarbeit

Vom 13. bis 15. Mai präsentierten über 950 Aussteller auf der ISH China & CIHE in Peking die neuesten Trends aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Lüftung und Klima. Mit über 40.000 Fachbesuchern aus der ganzen Welt hat die von der Messe Frankfurt ausgerichtete Fachmesse in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Deutsche Unternehmen konnten sich in dem vom Bundesfinanz-ministerium geförderten deutschen Pavillon präsentieren. Mit dabei: Die Wolf GmbH aus Mainburg.

Als Messe-Highlights präsentierte Wolf unter anderem die Gas-Brennwerttherme CGB-2 sowie den Hochleistungs-Flachkollektor TopSon F3-1. „China ist für die gesamte Branche ein interessanter Markt. Wolf ist gut positioniert, um vom Wachstum in den kommenden Jahren zu profitieren“, sagt Wolf-Geschäftsführer Bernhard Steppe.

Steppe nutzte seine Reise nach China nicht nur für einen Besuch auf der ISH in Peking, sondern konnte am letzten Messe-Abend auch gleich die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Jubiläum von Wolf in China eröffnen. „Die Entscheidung ab 2004 in den chinesischen Markt zu starten, war von historischer Bedeutung. Ein wichtiger Brückenschlag für unser Unternehmen“, erklärte Bernhard Steppe vor über 100 geladenen Gästen im Wolf-Büro Peking, unter ihnen Vertreter der chinesischen Regierung und der deutschen Botschaft, Planer, Geschäftspartner und Kunden. „Von dem ersten Projekt bis zu einem flächendeckenden Vertrieb in China ist es ein weiter Weg. Aber Dank unserer Partner und Kunden, haben sich die Geschäfte gut entwickelt. Die Marke Wolf hat heute in China eine hohe Bekanntheit erlangt. Für die kommenden Jahre haben wir uns viel vorgenommen“, so Steppe. Alfred Gaffal, Aufsichtsratsvorsitzender der Wolf GmbH meldete sich in einer Videobotschaft zu Wort. „Während der vergangenen zwei Jahre konnte der Umsatz im chinesischen Markt verdoppelt werden. Das ist ein großer Erfolg und für uns Anlass in die weitere Geschäftsentwicklung zu investieren. Aus einer erfolgreichen Aufbauarbeit während der vergangenen zehn Jahre soll eine dynamische Entwicklung für die nächsten zehn Jahre gestaltet werden“, versprach Alfred Gaffal.

Dabei ist sich Wolf auch seiner gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung bewusst: Im Rahmen der Jubiläumsfeier spendete Wolf China zehn Heizkessel vom Typ CGG1 an den sozialen Kinderfonds „Elite Foundation“. Die Kessel kommen in chinesischen Kinderheimen zum Einsatz.

Bildunterschriften:

Wolf_10_Jahre_China_1

v.l.n.r.: Xu Tong (Stellvertretender Vorsitzender Beijing Gas Group Corporation), Song Fangmin (Major General), Bernhard Steppe (Geschäftsführer Wolf GmbH), William Yim (Vorstandsvorsitzender Wolf China), Lifang Lu (General Manager Wolf China), Peter Kreutzberger (Stellvertretender Leiter der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in China)

 Wolf_10_Jahre_China_2

v.l.n.r.: Chen Jianggen (Gerneral Secretary of ELITE Habitat Development Foundation and Deputy General Secretary of China Real Estate Chamber of Commerce), Nie Meisheng (Präsidentin der China Real Estate Chamber of Commerce), Bernhard Steppe (Geschäftsführer Wolf GmbH), Lifang Lu (General Manager Wolf China)

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.