Heute mit gemeinsamer Kraft an der Welt von morgen arbeiten

0

Unter dem Motto `Engineering tomorrow´ präsentiert Danfoss auf der Hannover Messe 2016 Energie-Effizienz-Lösungen für verschiedenste Anwendungen.  Das vielfältige Produkt- und Lösungsangebot der Unternehmensbereiche Drives, Heating, Cooling, Power Solutions sowie Silicon Power hilft bei der Realisierung der globalen Klimaziele.

Sie finden unseren Messestand in Halle 14, Stand H 30

Eins plus eins ergibt – wenn Lösungen intelligent kombiniert werden – mehr als zwei:  Danfoss ist auf der Hannover Messe 2016 erstmals themenübergreifend mit seinen Unternehmensbereichen Drives, Heating, Cooling, Power Solutions und  Silicon Power vertreten, mit denen sich  segmentübergreifende Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Anwendungen realisieren lassen.

Diese übergreifende Betrachtungsweise sieht jede Anlage als Gesamtsystem – sei  es  in Schiffen, Baumaschinen, Produktionsstätten, Büro- und sonstigen Gebäuden. Nur so können möglichst viele Stellschrauben optimal justiert und somit der größtmögliche Effekt in Sachen Energieeffizienz und Systemwirkungsgrad bzw. Output erzielt werden. Trotz seiner Ausrichtung auf Subsysteme und Komponenten bietet Danfoss durch sein großes Know-how in vielen Anwendungsbereichen des Energiemanagements hier einen großen Mehrwert.

Atemberaubend anwendungsorientiert

Beispiele für derartige Applikationen sind auf dem Messestand zu sehen und als  3D-Erlebnis mit allen Sinnen zu erleben:  Auf die Besucher wartet der Tube Ride, ein atemberaubender virtueller Flug durch Applikationen wie:

  • Produktionswerke
  • Baustellen
  • Supermärkte
  • Container-Schifffahrt
  • Hotels

Allen Anwendungen ist gemeinsam, dass Danfoss-Produkte an vielen unterschiedlichen Stellen verwendet werden, die signifikant zu den Energieeinsparungen in den Applikationen beitragen. Die Produkte, die Danfoss bietet, dienen in ihrem jeweiligen Bereich als Antrieb, zentrale Schaltstelle oder intelligente Stellglieder zur Prozess- sowie energetischen Optimierung.

Fast 40 % der Sparziele beim Weltklima sofort erreichbar

Laut Niels B. Christiansen, der CEO von Danfoss, müsste man die heute verfügbaren Techniken und Ideen in den aktuellen Szenarien konsequent einsetzen.

Damit ließen sich fast 40 % der beim COP21 im Januar 2016 in Paris und auf früheren Gipfeln festgelegten Einsparziele für CO2-Ausstoß und Energieverbrauch erreichen, um den 2 Grad-Celsius-Korridor bis 2050 einhalten zu können.

Die Rede ist hier von Komponenten wie drehzahlveränderlichen Antrieben oder intelligenten Regelungen,  die zu Applikationslösungen zur Optimierung der jeweiligen Anwendung  von der Gebäudetechnik über Marine bis zur Industrie verknüpft werden.

Unter dem Strich bedeutet dies, dass die Welt weder auf die irgendwann zu realisierende und heute sonstigen Technologien warten muss. Es müssen „einfach nur“ die vorhandenen Produkte und Möglichkeiten konsequent genutzt werden, um sehr schnell sehr große Fortschritte zu bewirken.

Mehr dazu auf der Hannover Messe in Halle 14, Stand H 30.

Foto wurde von der Firma Danfoss bereitgestellt.

Teilen.

Kommentar hinterlassen