Grün und Solar

0

Bildunterschrift: 4 % mehr Ertrag bringt die Kombination von Solaranlagen mit einer Dachbegrünung. Quelle „ZinCo“

Grün und Solar – Ertragssteigerung um 4% Synergieeffekte dank intelligenter Bauweise

Nicht umsonst ist die Kombination von Grün und Solar zum Trend geworden. Inzwischen ist vielfach bekannt, dass diese Kombination wesentliche Synergieeffekte bringt: Die Dachbegrünung kann die Auflast zur Windsogsicherung der Anlage darstellen. So braucht es keine Dachdurchdringungen oder schwere punktuelle Einzellasten. Außerdem sorgen Gründächer für eine niedrigere Umgebungstemperatur im Vergleich zum nackten oder bekiesten Dach und erhöhen dadurch den Ertrag der Solaranlage.

ZinCo hat in einer Versuchsanlage über den Zeitraum von drei Jahren genau diesen Effekt mit Zahlen belegt. Auf Basis dieser Messwerte ergab sich im Durchschnitt eine um 8 Kelvin geringere Temperatur des Solarmoduls über der Dachbegrünung im Vergleich zum Modul über der Bitumenabdichtung im Versuchsaufbau. Der Wirkungsgrad der meisten Solarmodule hängt von ihrer Betriebstemperatur ab. Nach einer Faustregel sinkt bei jedem Grad Erwärmung über 25 °C die Leistung um bis zu 0,5 %. Übertragen auf den Temperaturunterschied von 8 Kelvin im ZinCo-Versuch, erbringt folglich das Solarmodul über der Dachbegrünung eine höhere Leistung von 0,5%/K x 8K = 4% im Vergleich zum Solarmodul über der Bitumenabdichtung. Und 4% mehr Ertrag bedeuten bei großen Solaranlagen einen ganz erheblichen Mehrgewinn.

Der Systemaufbau „SolarVert“

Bildunterschrift: Auf die vollflächig verlegte Dränagebahn Fixodrain® XD 20 (Rollenware) folgen die Solarbasisplatten® SB 200, die jeweils mit einem Solargrundrahmen SGR 35/90 zur Aufständerung der Module bestückt werden. Quelle „ZinCo“

k-100_0602_a

ZinCo bietet für die Kombination von Grün und Solar den Systemaufbau „SolarVert“. Dieser besteht aus der Dränage- und Wasserspeicherbahn Fixodrain® XD 20 plus der Solarbasis® SB 200 mit Solargrundrahmen SGR 35/90 zur Aufständerung der Module. Darauf folgen Systemerde sowie die Pflanzengemeinschaft „Sedumteppich“, die durch ihre Auflast die Solarbasis® beschweren.

Für Neubau, Sanierung oder Einbau in vorhandenes Grün

Die gewinnbringende Kombination von Grün und Solar ist nicht nur im Bereich Neubau, sondern ebenso für Dachsanierungen interessant. Gleichsam rechnet sich für den Bauherrn auch ein nachträglicher Einbau einer Solaranlage in eine vorhandene extensive Dachbegrünung.
An die fünfzehn Jahre Praxiserfahrung und circa 950.000 m² realisierte „Solardachfläche“ kombiniert mit Dachbegrünung sprechen für ZinCo.
Wir informieren Sie gerne!

Autor: Klaus Wölfl, ZinCo-Produktmanager Solar

Bildunterschriften: Die Dachbegrünung sorgt für eine kühlere Umgebungstemperatur und bringt gleichzeitig Auflast. Quelle ZinCo

Quelle ZinCo

Quelle ZinCo

Intelligente Bauweise: dank Auflastprinzip keine Dachdurchdringung! Quelle ZinCo

Quelle ZinCo

Quelle ZinCo

Teilen.

Kommentar hinterlassen