Gotthard-Tunnel in der Schweiz offiziell eröffnet

0

Am 1. Juni 2016 wurde der 57 km lange Gotthard-Tunnel in der Schweiz offiziell eröffnet. In dem längsten Eisenbahn-Tunnel der Welt sind auch unsere Hochleistungs-Dränbahnen DELTA®-AT 800/1200 verbaut. Im Vergleich zum alten Gotthard-Tunnel ist die neue Verbindung mit zwei Röhren schneller und mit mehr Zügen befahrbar. 17 Jahre Bauzeit benötigte das rund 11 Milliarden Euro teure Projekt.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Langlebigkeit und Betriebssicherheit eines Tunnels besteht darin, schädliches Bergwasser von der inneren Auskleidung und dem Verkehrsraum fernzuhalten. Deshalb sind langlebige und leistungsfähige Dränageschichten besonders wichtig: Die Noppenbahnen DELTA®-AT 1200 und 800 sind speziell für dieses Jahrhundertobjekt entwickelte Hochleistungs-Dränbahnen, die jetzt beim Bau des  Gotthard-Tunnels eingesetzt wurden. Die Bahnen weisen extrem große Druckfestigkeiten auf. Sie können bei großem Wasseranfall eingesetzt werden und sind mit einer hohen Dränagekapazität besonders für hoch belastete Bereiche wie hier geeignet. Die Bahnen wurden im Vorfeld in einer 10-jährigen Evaluationszeit geprüft und sind auf eine Nutzungsdauer von 100 Jahren dimensioniert und weisen – auch bei deutlich erhöhten Temperaturen im Berg und bei hochalkalischem Kluft- und Sickerwasser – eine besondere chemische Beständigkeit auf.

Neben diesen Noppenbahnen für allerhöchste Anforderungen – die jetzt beim Jahrhundertwerk im Einsatz sind – bietet DELTA® natürlich auch den besten Schutz für das Fundament Ihres Hauses. So gibt es mit dem DELTA®-System für alle Anforderungen die passende Lösung – von kaltselbstklebenden Abdichtungsbahnen bis hin zu Schutz- und Dränagebahnen für Ihre Grundmauern.

Weitere Informationen zu DELTA®-AT 800/1200:
http://www.doerken.de/de/produkte/innovationen/at1200.php
und zu den DELTA-Systemlösungen für den Keller
http://www.doerken.de/de/systemloesungen/keller/index.php

Fotos und Bildrechte: Dörken GmbH & Co. KG _ Author Roland Scheffler

 

Teilen.

Kommentar hinterlassen