Mehr Sicherheit durch intelligente Gebäudesteuerung

0

Von der Ausschreibung bis zur Wartung alles aus einer Hand

Natürlich ist ein Gebäude nicht per se intelligent. Es wird mittels einer ausgeklügelten Gebäudesteuerung intelligent gemacht, die ähnlich dem menschlichen Nervensystem im übergeordneten Zusammenspiel der einzelnen Funktionsbereiche ihren großen Nutzen entfaltet: Optimalen Brandschutz durch moderne RWA- und RDA-Anlagen. Ziel und Mittelpunkt aller Planungen muss stets der Mensch sein, insbesondere in punkto Sicherheit und Bedienphilosophie. LAMILUX bietet Gebäudesteuerung von der Erstberatung und Vorprojektierung über die Detailplanung bis zur Wartung bzw. sogar Fernwartung – zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden.

Customized Intelligence über alle Projektphasen

LAMILUX bietet von der kleinen Steuerungslösung bis hin zur komplexen Gebäudeautomation in Großobjekten alles aus einer Hand. Dabei setzt das Traditionsunternehmen schon beim Baustellenmanagement ein, hilft bei der Suche nach dem geeigneten Planungsbüro und arbeitet mit diesem eng zusammen. Das Ergebnis ist ein umfassendes Gebäudesteuerungskonzept, das alle individuellen Wünsche des Kunden berücksichtigt. Natürlich kann LAMILUX auch die Organisation und Abwicklung betreuen, die fristgerechte Inbetriebnahme unter Einhaltung aller erforderlichen Normen. Auch der Aftersales-Support ist für das Unternehmen selbstverständlich sowie die kontinuierliche Wartung der Anlage.

Brandschutz als höchstes Gut

Wenn in großen Gebäudekomplexen ein Feuer ausbricht, so ist ganz besonders die Rauchentwicklung eine Gefahr für die Gesundheit und im schlimmsten Fall das Überleben der Beteiligten.

Im gebäudetechnischen Brandschutz geht es in erster Linie darum, verschiedene Gewerke zusammen zu führen. So kann eine RWA-Anlage mit natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsgeräten als eine Möglichkeit zur Entrauchung konzipiert werden. Auf diese Weise werden mittels thermischem Auftrieb Rauch, Hitze und giftige Gase ins Freie geleitet. Bei nachströmender Frischluft bildet sich in Bodennähe eine raucharme Schicht, damit Menschen schnell ins Freie flüchten können und Rettungskräfte die notwendige Sicht für Löscharbeiten und Rettung von Eingeschlossenen haben. LAMILUX setzt hier elektrische und pneumatische Steuerungen ein – je nach Kundenwunsch und -möglichkeit. Kommt eine natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlage an ihre technischen und physikalischen Grenzen greift LAMILUX auf die Expertise im Bereich des maschinellen Rauchabzugs zurück, bei der Rauch, Hitze und giftige Gase über starke Ventilatoren aus dem Gebäude gezwungen werden. LAMILUX kann sich damit verschiedener Möglichkeiten zur Entrauchung unter Beachtung der technischen und wirtschaftlichen Aspekte bedienen. Bei der Planung von RWA-Anlagen werden natürlich Normgebungen, Industriebaurichtlinien oder Muster- und Landesbauverordnungen sowie das Brandschutzkonzept mit berücksichtigt.

Brandschutz in Treppenräumen – eine besondere Herausforderung

In Sicherheitstreppenräumen dürfen Feuer und Rauch nicht eindringen, deshalb gilt es unter allen Umständen, diese jederzeit begehbar zu halten. Eine Rauchschutzdruckanlage (RDA) dient im Brandfall der Rauchfreihaltung von Rettungswegen in vertikaler und horizontaler Richtung. Dazu zählen nicht nur Treppenräume, sondern auch deren Vorräume, notwendige Flure, Feuerwehraufzüge mit Vorräumen oder auch Fluchttunnel.

Mit einer RDA können z.B. Sicherheitstreppenräume im Brandfall mit einem kontrollierten Überdruck zu den umgebenden Räumen gegen Raucheintritt geschützt und somit Fluchtwege rauchfrei gehalten werden. In einem umfassenden Brandschutzkonzept sind unterschiedliche Schutzziele für die Regelungen der Verrauchung in den Flucht- und Rettungswegen definiert. Die RDA-Anlagen von LAMILUX arbeiten vollautomatisch, alle Anlagenbauteile werden zu einem kompletten System verbunden. Erkennt der Brandmelder Rauch, so setzt sich die RDA in Betrieb: Ein Zuluftventilator saugt Frischluft von außen an und befördert diese über den Treppenraum in den Brandabschnitt. Entrauchungsklappen öffnen sich und veranlassen damit, dass die Luft über den permanent aufgebauten Druck abströmt. Diese Strömung verhindert, dass Rauch und Brandgase in das Treppenhaus gelangen können. Bei Druckabfall wird durch die Erhöhung der Drehzahl des Ventilators die Luftmenge reguliert bis der gewünschte Druck wieder hergestellt ist. Durch diesen Überdruck wird ein weiteres Eindringen von toxischem Rauch verhindert.

Schöne neue Welt durch intelligente Vernetzung

LAMILUX schafft als Systemintegrator eine Vernetzung und Automatisierung von Brandschutz und Klimaoptimierung und verknüpft alle Funktionen mit der zentralen Leittechnik von Gebäuden. Natürlich lassen sich bei einer RWA- oder RDA-Anlage auch schnell zusätzliche Sonder- und Komfortfunktionen wie die Steuerungen von Sonnenschutz, Fluchttüren, Behindertentüren, zeitgesteuerten Lüftungen, Nachtauskühlungen und Türsteuerungen integrieren.

LAMILUX bringt diese Systeme mit maßgeschneiderten Steuerlösungen in Beziehung und stimmt sie optimal aufeinander ab.

Auch aus der Ferne für den Kunden da

Je mehr Technik im Gebäude Einzug erhält, desto wichtiger werden Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit. Mittels Systemüberwachung ermöglicht LAMILUX eine system- und kundenspezifische Diagnose. Mittels Fernwartung und umfangreichen Monitorings können Fehler schnell behoben und kostenintensive Systemausfälle verhindert werden.

Share.

Leave A Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.