FLOKK GmbH : Visionäres Design-Projekt

0

Gemeinsam mit RBM by Flokk entwerfen Studenten der Schweizer Hochschule ECAL die Schul-Stühle der Zukunft

Im Rahmen der Stockholm Design Week erhalten Besucher faszinierende Einblicke, wie sich junge Designer die Bildungseinrichtungen von morgen vorstellen.

London, Januar 2020 – (fpr) Innovative Architektur, fortschrittlichste Technologie und intelligentes Design – diese Faktoren prägen die künftige Entwicklung der Bildung. Sie führen aber auch dazu, Bewährtes in Frage zu stellen und fordern ein Um- und Weiterdenken bei all jenen, die mit der Schaffung von bedarfsgerechten Bildungsräumen für die Einzel- und Gruppenarbeit betraut sind.

Vor diesem Hintergrund startete der dänische Möbelhersteller RBM, eine Marke von Flokk, ein kollaboratives Designprojekt mit Studenten der renommierten Hochschule für Kunst und Design ECAL in Lausanne. Alexis Georgacopoulos, Rektor der ECAL, ist begeistert von dem Projekt und sieht den Mehrwert für beide Seiten: „Das ist eine großartige und spannende Herausforderung für die Studenten. Sie erhalten die Chance, gemeinsam mit einer bedeutenden Marke richtungsweisende Designlösungen zu entwickeln, und zwar auf Basis der eigenen, persönlichen Erfahrungen ihrer Schulzeit. So machen sie buchstäblich zur gleichen Zeit einen Schritt ‚back to school‘ und einen Schritt voraus in Richtung Zukunft.“

Rund um das Thema „The Future of School Seating“ analysierten und erarbeiteten die Studenten des Masterstudiengangs Product Design gemeinsam mit Dozentin und Designerin Camille Blin Alternativlösungen zum traditionellen Stuhl, der in Bildungsstätten zum Einsatz kommt. Dabei fokussierten sie sich vor allem auf den Bedarf von jüngeren Schülern von sechs bis zwölf Jahren. „Unser Auftrag an die Studenten der ECAL war, die geläufigen Stuhlmodelle zu hinterfragen und – daran anknüpfend – neue Produktkonzepte zu entwickelt, die sich an den Anforderungen zukünftiger Lernumgebungen orientieren und sich dem wandelnden Bedarf ideal anpassen“, erläutert Øystein Austad, Design Manager bei Flokk. „Die Lehr- und Lernmethoden sind so vielfältig wie nie zuvor. Daher freuen wir uns sehr, einige großartige Konzepte der Product Design-Studenten von ECAL – der nächsten Generation hochbegabter Designer – zeigen zu können.“

Unter dem Titel „Education Reimagined“ und exklusiv im Rahmen der Stockholm Design Week wird nun eine Auswahl dieser frischen Ideen im Konstnärshuset, einer historischen Kunstgalerie im Zentrum von Stockholm, präsentiert. Im reizvollen Spannungsfeld zwischen ehrwürdigen Räumlichkeiten und den dort gezeigten modernen Designkonzepten nimmt die Ausstellung ihre Besucher mit auf eine inspirierende Reise zu den Bildungswelten von morgen – präsentiert von den kreativen Köpfen selbst.


 


Über Flokk
Flokk ist der führende Hersteller von hochwertigen Sitzlösungen in Europa und entwickelt eine wachsende Familie globaler Marken. Wir sind stolzer Inhaber der Marken HÅG, Offecct, Giroflex, RH, Profim, 9to5 Seating, BMA, RBM und Malmstolen. Bereits seit mehreren Jahrzehnten sind wir auf den Schutz der Umwelt fokussiert. Unser zielgerichtetes Engagement in diesem Bereich macht uns zum Vorreiter in der Entwicklung nachhaltiger Möbel. Unser Hauptsitz befindet sich in Oslo, Norwegen, mit Hauptproduktionsstätten in Røros (Norwegen), Nässjö (Schweden), Turek (Polen) und Hawthorne (USA). Darüber hinaus unterhalten wir Niederlassungen in Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Singapur, den USA, Kanada, China und Australien. Produkte von Flokk werden weltweit in mehr als 80 Ländern verkauft. Rund 2500 Mitarbeiter arbeiten gemeinsam daran, die Vision von Flokk zu verwirklichen: Inspire great work.

Über ECAL
Die ECAL Hochschule für Kunst und Design in Lausanne wird von Alexis Georgacopoulos geleitet und gehört regelmäßig zu den zehn besten Kunst- und Designuniversitäten der Welt. Ihr Einfluss spiegelt sich in zahlreichen Presseerwähnungen und Auszeichnungen, einer beeindruckenden Anzahl von Ausstellungen an renommierten Veranstaltungsorten, in Kooperationen mit namhaften Unternehmen und Institutionen sowie dem Erfolg ihrer Absolventen wider. Derzeit bietet ECAL einen einjährigen Grundkurs, sechs Bachelor- und fünf Masterstudiengänge in den Bereichen Bildende Kunst, Film, Grafikdesign, Medien- und Interaktionsdesign, Fotografie, Industrie- und Produktdesign, Schriftdesign sowie zwei Master of Advanced Studies in Design für Luxus & Handwerkskunst und Designforschung für digitale Innovation (mit EPFL + ECAL Lab) an.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.