Fassade des Rigaer Bahnhofs schonend gereinigt

0

Anlässlich des 180sten Geburtstages der Russischen Eisenbahnen hat Kärcher im Rahmen seines Kultursponsorings die Fassade des Rigaer Bahnhofes in Moskau gereinigt. Innerhalb von zwei Wochen wurde das historische Gebäude mit Hilfe eines mobilen, benzinbetriebenen Kaltwasser-Hochdruckreinigers (Typ HD 8/20 G) schonend von Ablagerungen, die hauptsächlich durch Witterungseinflüsse und Emissionen entstanden sind, befreit. Dabei arbeiteten die Spezialisten von einer Hubarbeitsbühne aus. Über 4 000 m² Ziegel und Putz der detailreichen Fassade erscheinen jetzt wieder in ihrem ursprünglichen Zustand.

Nur sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, ist der Rigaer Bahnhof ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für täglich viele Tausende Passagiere im Großraum Moskau. Darüber hinaus ist er der Anfangspunkt für die internationale Verbindung von Moskau nach Riga, Lettland, die namensgebend für den Kopfbahnhof ist. Das Gebäude wurde von 1897 bis 1901 errichtet.

Kärcher hat in den letzten 35 Jahren weltweit über 100 Reinigungsmaßnahmen an historischen Monumenten durchgeführt. So wurden schon die Kolonnaden des Petersplatzes in Rom, das Brandenburger Tor in Berlin, die Christusstatue in Rio de Janeiro, die über 3.300 Jahre alten Memnonkolosse im oberägyptischen Luxor und die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore gereinigt. Die Reinigungen finden stets in Zusammenarbeit mit Denkmalschützern, Restauratoren und Kunsthistorikern statt.

Über 4 000 m² Ziegel und Putz der detailreichen Fassade wurden schonend gereinigt.

Innerhalb von zwei Wochen wurde das historische Gebäude mit Hilfe eines mobilen, benzinbetriebenen Kaltwasser-Hochdruckreinigers (Typ HD 8/20 G) schonend von den Schmutzablagerungen der letzten Jahrzehnte befreit.

Die Fassade des Empfangsgebäudes des Rigaer Bahnhofs in Moskau wurde von Kärcher im Rahmen seines Kultursponsorings gereinigt.

Fotos wurden bereitgestellt von Kärcher Vertriebs-GmbH.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.