EarthCruiser Australia vertraut auf Unimog

0

EarthCruiser Australia vertraut auf Unimog „made in Germany“.

Jahrzehntelange Erfahrung, unermüdliches Streben nach Spitzenleistungen und Feldtests über tausende von Kilometern – im australischen Outback und weltweit. Seit 65 Jahren baut das Unternehmen EarthCruiser Australia Spezialaufbauten für Allrad-Wohnmobile. Der Anspruch: die besten Expeditionsmobile der Welt schaffen. Dafür notwendig: die passende Fahrzeugbasis.

Mit seinem geländefähigen Fahrwerk, vielen Ausstattungsvarianten und vor allem seinen kompakten Abmessungen, die ihn für den Transport in einem Seecontainer passend machen, konnte der Unimog die australischen Experten überzeugen. Seitdem baut EarthCruiser wortwörtlich auf Unimog. Denn der Special Truck wird allen Erwartungen gerecht, indem er in die entlegensten Gegenden gelangt und Ausflüglern auch über längere Zeiträume eine komfortable Herberge bietet.

Australischer Entdecker-Geist trifft deutsche Ingenieurskunst.

Aus dem Unimog U 430 ist so in Kombination mit einem speziell für Geländefahrten konzipierten Wohnmobilaufbau ein allzeit einsetzbarer und zuverlässiger, bis zu 300 PS starker Reisegefährte entstanden: der EarthCruiser Explorer XPR440. Das Ensemble ermöglicht die sprichwörtliche Reise ans Ende der Welt. Und das auf eine sichere, abenteuerliche und zugleich komfortable Weise, die ihresgleichen sucht.

Unterwegs zu Hause.

Standardmäßig ist der Camper mit beheizten Tanks, zwei Lithiumbatterien, Pumpen und Wasserzufuhr ausgestattet. Die auf dem Fahrgestell montierten Tanks fassen bis zu 860 l Wasser und 800 l Kraftstoff – und ermöglichen damit eine Reichweite von bis zu 3.500 km. Zwei Kühl-Gefrier-Kombinationen mit einem Fassungsvermögen von 212 bzw. 68 l, elektrische 24-V-Seilwinden für ein Gewicht von bis zu 9.000 kg am Heck und in der Front, eine 2,5-kg-Waschmaschine, Klimaanlage, Mikrowelle, ein 240-V-Außengrill sowie Kettensäge und Axt komplettieren die Spezial-Ausrüstung.

Der EarthCruiser Explorer verspricht unvergessliche Expeditionen – und ist auf Familien ebenso vorbereitet wie auf professionelle Forschungsteams. Ein Doppel- bzw. zwei Einzel-„Himmelbetten“ lassen Träume in der freien Natur Wirklichkeit werden.

Während der Fahrt finden sogar fünf Personen in dem Gelände-Camper bequem ihre Sitzplätze. Wer Lust auf noch vielfältigere Entdeckungstouren hat, kann außerdem am Heck ein Motorrad mitnehmen.

Zusätzlich zur serienmäßigen Telematik mit Satellitenverfolgung machen fünf extern montierte Kameras bis zu 45 Tage lang Echtzeit-Aufnahmen der Expedition, die nach Belieben live und weltweit verbreitet werden können.

Die passende Ausrüstung für jeden Bedarf.

Je nach Reiseplanung lässt sich die Ausstattung des EarthCruisers noch erweitern: Wetterfeste Optionen, sowohl für extreme arktische Kälte von bis zu -40° Celcius, als auch für extreme Hitze in Wüsten und Tropen, optimieren den Allrounder für den persönlichen Bedarf.

Offroad Expeditions Vehicle von Bliss Mobil auf Basis des Unimog U 5023.

Weitere Spezifikationen sind aus einem großen Angebot wählbar, das beispielsweise Run-Flat-Reifen, eine Reifendruck-Regelanlage und ein hydraulisches 4-Punkt-Hebesystem für den Reifen- oder Felgenwechsel umfasst. Die Systemsteuerung für die insgesamt bis zu 140 Funktionen des Spezialfahrzeugs wird bequem über einen iPad-Touchscreen im Inneren des Fahrzeugs verwaltet.

Der EarthCruiser Explorer mit der Modellbezeichnung XPR440 hat eine Aufbaulänge von 4,4 m. Für alle, die kompaktere Maße schätzen, ist der Aufbau auch in der etwas kürzeren Ausführung XPR380 mit 3,8 m Gesamtlänge zu haben. Ab Werk haben Anwender zudem die Wahl zwischen einem Unimog mit langem (3600 mm) und kurzem Radstand (3150 mm).

EarthCruiser Australia vertraut auf Unimog „made in Germany“

Fusion zweier Vorzeige-Modelle.

Das Konzept Unimog Geräteträger punktet indes mit weiteren Eigenschaften: Die VarioPilot® Wechsellenkung des Unimog U 430 ermöglicht ein Verschieben des Lenkrads und der gesamten Pedalerie zwischen linker und rechter Fahrerseite in weniger als 30 Sekunden – ultimative Sicherheit, Sicht und Kontrolle, egal wohin die Reise führt.

Der Special Truck glänzt außerdem mit einer entsprechenden Getriebeuntersetzung fürs Gelände sowie serienmäßiger Schraubenfederung mit Scheibenbremsen an allen vier Rädern und ist mit manuellem oder automatisiertem Schaltgetriebe erhältlich. Dank Allradantrieb, Differenzialsperren, Portalachsen und kurzen Überhängen, die für große Bodenfreiheit und Böschungswinkel vorne und hinten sorgen, tun sich auch abseits befestigter Straßen beeindruckende Möglichkeiten auf, die auf Wunsch noch weiter ausgebaut werden können.

Transportiert werden kann der kompakte Allrounder ganz einfach per Containerfracht, um in jeder Zielregion seine ganz speziellen Vorzüge zur Geltung zu bringen. Damit kann die nächste Reise kommen!

EarthCruiser Australia vertraut auf Unimog „made in Germany“

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.