Direktheizgeräte von AEG Haustechnik

0

Bildunterschrift: Wo keine Heizung vorhanden ist, lassen sich die flachen AEG-Direktheizgeräte WKL-F ohne großen Aufwand dauerhaft an der Wand montieren – in Haus und Wohnung beispielsweise im Flur.

Kompakte Raumwunder

Ihre Vorteile spielen elektrisch betriebene Direktheizgeräte vor allem in Räumen aus, die nur wenig bzw. zeitweise genutzt werden oder die über keine fest eingebaute Heizung verfügen wie Garagen, Partyräume oder Gartenhäuser. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 100 Prozent wandeln diese kompakten Helfer Strom nahezu verlustfrei in Wärme um – schnell, effektiv und dank Infrarot-Heizstrahler sogar ohne Vorheizzeit. Besonders vielseitig einsetzbar und komfortabel sind Wand-/ Standkonvektoren: In der Übergangszeit, wenn die Zentralheizung noch nicht eingeschaltet ist, machen sie Wohnbereiche in kürzester Zeit angenehm warm. Für viele Mieter und Eigenheimbesitzer gehört solch ein Gerät daher auf die Liste unentbehrlicher Elektrogeräte.

Der Komfortable

Wichtigstes Kriterium bei der Wahl des Produkts ist die Betriebssicherheit. Genau darin punkten die Konvektoren der Baureihe WKL-F von AEG Haustechnik. Die Bedienung erfolgt ganz einfach mittels Ein-/Ausschalter und einem mechanischen Temperaturregler zur Einstellung der gewünschten Raumtemperatur. Der selbstrückstellende Sicherheitstemperaturbegrenzer schützt zuverlässig vor Überhitzung. Ein hochwertiges Heizelement aus Edelstahl mit Lamellen aus Aluminium und das weiße Gehäuse aus Metall in RAL 9016 machen den WKL-F zu einem robusten Gerät, das sich gleichermaßen wandhängend und als Standgerät einsetzen lässt. Zum Lieferumfang gehören neben einer Wandhalterung auch zwei Standfüße mit Rollen. Für höchste Sicherheit sorgt der integrierte Umkippschutz – ein Pendelschalter, der beim Umkippen den Stromkreis sofort unterbricht und das Gerät ausschaltet.

Mit dem Anschluss an eine 230V-Steckdose ist der WKL-F sofort einsatzbereit. Wärme wird sanft oder kraftvoll, in jedem Fall aber absolut geräuschfrei und ohne spürbaren Luftzug erzeugt. Dabei wird die aufsteigende Warmluft auf natürliche Weise mit der kühlen Raumluft durchmengt. Mit Hilfe des stufenlos einstellbaren Raumtemperaturreglers hält das Direktheizgerät die zwischen 6° und 30°C gewählte Raumtemperatur konstant. Die WKL-F haben eine Frostschutzstellung und übernehmen in ungenutzten Räumen im Winter die Aufgabe eines Frostwächters.

Die verschiedenen Modelle sind optisch schlicht und besonders flach konzipiert. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Leistung. Erhältlich sind fünf Modelle von 750 bis 2500 Watt. Geräte mit niedriger Watt-Zahl eignen sich für kleinere Räume oder erwärmen die Füße unter Schreibtischen im kalten Büro. Leistungsstärkere Modelle werden zur ganzheitlichen Beheizung größerer Räume eingesetzt. Bei der Auslegung rechnet der Fachmann in Neubauten mit 70 Watt pro Quadratmeter Wohnfläche – ein 1500 Watt-Gerät ist demnach ausreichend, um einen 22 Quadratmeter großen Raum angenehm zu temperieren. Für Altbauten oder gänzlich ungedämmte Innenbereiche empfiehlt sich die Wahl eines WKL-F-Geräts mit größerer Leistung.

Der Flinke

Ein Heizlüfter kommt dann zum Einsatz, wenn Wärme besonders schnell und nur temporär benötigt wird. Mit geringen Abmessungen von nur 300 x 230 x 150 mm (H/B/T) nimmt ein AEG-Heizlüfter HS 207 auch im kleinsten Raum keinen Platz weg. Im Vergleich zu einem Stand-/Wand-Konvektor funktioniert der Heizlüfter nach einem völlig anderen Prinzip: Über das Lüfterrad wird kalte Luft angesaugt, mittels Heizdrähte erwärmt und dann sehr leise, aber dennoch hörbar wieder an die Umgebung abgegeben. Der AEG-Heizlüfter ventiliert entweder die Raumluft (Kaltstufe) oder heizt mit 900 bzw. 1800 Watt Leistung ohne Zeitverlust und effizient. Die gewünschte Raumtemperatur lässt sich beim AEG-Heizlüfter stufenlos einstellen, Frostschutzstellung und Überhitzungssicherung sowie ein Umkippschutz sind vorhanden. Mit Hilfe der „Sweet Lufttechnik“ wird die Wärme gleichmäßig, ohne unangenehmen Luftstrom verteilt. Die „Silent-air-flow-Technologie“ macht den HS 207 um bis zu 40 Prozent leiser im Vergleich zu traditionellen Heizlüftern.

Ob WKL-F oder HS 207 – die Direktheizgeräte von AEG entsprechen der Schutzklasse II. Die Konvektoren WKL-F sind spritzwassergeschützt nach IP 24. Der aktuelle AEG Haustechnik Prospekt „Raumheizgeräte – wenn aus Wärme Behaglichkeit wird“ kann kostenlos per E-Mail an [email protected] bestellt werden. Mehr Infos auch unter www.aeg-haustechnik.de/raumheizgeraete .

Bildrechte: AEG Haustechnik

Formschön und praktisch sind die neuen Konvektoren der Baureihe WKL-F. Sie verfügen neben der Wandhalterung auch über kippsichere Füße mit Rollen und gelten als effiziente Wärmespender in der Übergangszeit sowie in wenig genutzten Bereichen wie Hobbyraum und Partykeller.

 

Direktheizgeräte von AEG Haustechnik

Direktheizgeräte von AEG Haustechnik

Besonders gleichmäßige Wärme liefert der moderne AEG-Heizlüfter HS 207, erhältlich in den Ausführungen O (Orange), B (Beige) und G (Grau). Im Sommer wird der Heizlüfter auch als Ventilator ohne den Heizbetrieb genutzt.

AEG-Heizlüfter HS 207

AEG-Heizlüfter HS 207

HS 207 bietet Komfort: Mit Hilfe der „SWEET Lufttechnik“ wird die Wärme gleichmäßig, ohne unangenehmen Luftstrom verteilt. Die „Silent-air-flow-Technologie“ gewährleistet einen besonders leisen Betrieb (im Vergleich mit traditionellen Heizlüftern um bis zu 40 Prozent).

Teilen.

Kommentar hinterlassen