Einbauarten von Alape: Designvielfalt fürs Bad

0

So verschieden, wie Menschen und deren Geschmäcker sind, so vielfältig ist auch die Gestaltung von Bädern. Alape bietet für diese verschiedenen Vorstellungen einen interessanten Lösungsansatz, der eine Vielzahl an unterschiedlichen, individuellen Gestaltungsmöglichkeiten offeriert: variable Einbauarten für Waschbecken.

Geht es um systematische Vielfalt, ist das umfangreiche Angebot von Alape nicht zu toppen. Es gibt Einbau-, Unterbau- und Halbeinbaubecken, Becken für den flächenbündigen Einbau sowie Aufsatz- und Schalenbecken. Damit ermöglicht Alape, mit kleinen, feinen Unterschieden Akzente in der Badgestaltung zu setzen. Je nach Bauaufgabe lassen sich darüber hinaus maßgeschneiderte Lösungen aus dem Standardrepertoire ableiten. Zusammen mit der Fülle an Beckenformen und Abmessungen liegt eine reichhaltige Palette vor, so dass die Gestaltung von Waschplätzen längst die Kriterien der Einzelanfertigung erfüllt. Zudem ermöglichen die vielfältigen Beckenvarianten den Einsatz von modernen Wandarmaturen, Einhebelmischern oder optional auch Dreilochbatterien. Die präzisen Geometrien der aus glasiertem Stahl gefertigten Becken garantieren eine optimale Integration in bestehende oder neu zu errichtende Bad-Architekturen.

Der Klassiker unter den Einbauarten ist das Einbaubecken. Es wird von oben in die Trägerplatte eingelassen und definiert sich über einen markanten Rand oberhalb der Platte. Innovative Fertigungsverfahren ermöglichen eine nahezu rechtwinklige Stahlverformung und flache Randausprägungen von 8 bis 10 Millimetern. Mittels eines mitgelieferten Spezialklebers, der zugleich Abdichtungsmaterial ist, wird diese Beckenart in die Trägerplatte eingesetzt. Ein zusätzliches Abdichten mittels Silikon ist nicht nötig, der ästhetische Gesamteindruck wird somit verstärkt

Eine weitere Variante des Einbaubeckens ist das Unterbaubecken. Es wird unter die Trägerplatte geklebt, ohne dass zusätzliche mechanische Elemente nötig sind – hier zahlt sich das vergleichsweise geringe Gewicht glasierten Stahls aus. Optisch integriert sich das Becken somit stärker in die Gestaltung des Waschplatzes und ordnet sich eher unter.

Die letzte Variante der Einbaubecken ist das Halbeinbaubecken. Es ist eine Beckenvariante für Waschplätze mit geringem Platzbedarf, denn hier wird das Becken nur zur Hälfte in die Trägerplatte integriert, der vordere Teil steht über. Eine platzsparende, schmale Trägerplatte kann so zu einem vollfunktionsfähigen Waschplatz ausgestaltet werden.

Mit dem flächenbündigen Einbau ist eine harmonische Integration der Becken in Trägerplatten und Möbelmodule möglich. Dafür hat Alape sein Portfolio an Einbaubecken verfeinert, Produktionsprozesse angepasst und die Randbearbeitung optimiert. Dieses Einbauverfahren erlaubt Planern und Architekten weitere gestalterische Freiheiten. So lassen sich in nahezu alle Trägerplattenmaterialien ebenso Produkte mit 3 Millimeter Randstärke flächenbündig integrieren. Die jeweilige Beckengeometrie rückt in den Mittelpunkt, und nichts lenkt mehr ab von der reinen, klaren Form des Beckens. Die Becken lassen sich dabei unkompliziert montieren und mit einer lediglich 1,5 mm breiten, umlaufenden Silikonnaht sicher abdichten – ein Vorteil in der täglichen Reinigung.

Die Aufsatz- und Schalenbecken waren die ursprünglichen Trendsetter in der Badgestaltung und sind heute nicht mehr aus den Badezimmern wegzudenken. Sie werden von oben auf die Trägerplatte aufgesetzt, wodurch die reine Form des Beckens und dessen Bedeutung betont wird. Die Aufsatzbecken von Alape zeichnen sich durch ausgewogene Proportionen, exakte Geometrien in unterschiedlichen Ausführungen aus. Die Vielfalt der Ausführungen und Formen wird durch individuelle Massanfertigungen für das Projektgeschäft erweitert. Mit einzigartiger Ästhetik bestechen die aus drei Millimeter starkem Stahl gefertigten Aufsatz- und Schalenbecken. Ihre Filigranität und Leichtigkeit demonstrieren eindrucksvoll die Vorteile des Materials „glasierter Stahl“: höchste Präzision von Flächen und Kanten.

Mit dem reichhaltigen Programm an solitären, wandmontierten oder auch bodenstehenden Waschtischen und Waschplätzen rundet Alape zudem sein Produktportfolio ab.

Bildrechte  und Quelle: Alape GmbH

Teilen.

Kommentar hinterlassen