Danfoss GmbH – Automobilindustrie und Transport


Mit unseren zukunftsweisenden hydraulischen und elektrohydraulischen Systemen erhalten Sie die Lösungen, die Sie benötigen, um Emissionen im Straßenbau zu senken und gleichzeitig äußerst produktive und zuverlässige Maschinen zu betreiben. Danfoss-Leistungsmodule in Hybrid- und Elektrofahrzeugen verbessern die Effizienz der Fahrzeuge und gestalten den öffentlichen Verkehr sicher, schnell, effizient und komfortabel. Im öffentlichen Nahverkehr gewährleistet die Motorsteuerung mit variabler Drehzahl optimale Zuverlässigkeit sowie einen präzisen Fahrtreppen- und Aufzugsbetrieb. In Lüftungssystemen sorgt die Steuerung der Ventilatoren für den Komfort der Fahrgäste. Brandschutzsysteme löschen Brände und leiten im Notfall Rauch von Verkehrsteilnehmern und Bahnreisenden ab.

In Kühlsystemen für den Verkehrssektor, beispielsweise zur Klimatisierung von Bussen und Bahnen, bei Kühlcontainern sowie für die LKW- und Anhängerkühlung, arbeiten Danfoss-Lösungen mit allen gängigen Kältemitteln und berücksichtigen kritische Parameter wie breite Temperaturbereiche und schwankende Temperaturen, raue Umgebungen, Stoßbelastungen und Vibrationen sowie Anforderungen an Kompaktheit und geringes Gewicht.


Robuste und zuverlässige Transportkühlung

Die Transportkühlung ist eine der anspruchsvollsten Kälteanwendungen und benötigt daher Komponenten für verschiedene kritische Parameter, wie z. B.:

Große Temperaturbereiche und Temperaturschwankungen, die eine schnelle Reaktionszeit und präzise Regelung erfordern
Raue Umgebungsbedingungen, die besondere Korrosionsbeständigkeit erfordern

Ständige Erschütterungen und Vibrationen, die eine hohe Stabilität und Zuverlässigkeit erfordern
Beenge Platzverhältnisse, die kompakte Komponenten erfordern
Kraftstoffeffizienz, die Komponenten aus leichten Werkstoffen erfordert

Innerhalb des Sortiments an Bauteilen für die Transportkühlung von Danfoss finden Sie für verschiedenste Transportanwendungen optimierte Produkte, einschließlich Kältelösungen für Lkw, Auflieger, Lieferwagen, Kühlcontainer sowie Klimatechnik für Busse und Züge, die diese Anforderungen erfüllen.

Die Geräte für die Transportkühlung von Danfoss eignen sich für den Einsatz von allen gängigen Kältemitteln und sind für die Verwendung von natürlichen Kältemitteln angepasst. Kälteanwendungen für den Transport werden mit CO2 als natürliche Kältemittellösung eingeführt, wobei Danfoss als Hersteller von Komponenten für die Transportkühlung über ein komplettes Produktangebot verfügt.

Außerdem bieten wir Lösungen mit niedrigem Geräuschpegel und geringen Betriebs- und Wartungskosten.


Leistungselektronik für Automobile

Wenn es um die Einhaltung ehrgeiziger Zielvorgaben in puncto Zuverlässigkeit, Design und Kosteneffizienz geht, verlassen sich Automobilhersteller und Systemlieferanten seit über drei Jahrzehnten auf Danfoss. Wir unterstützen sie bei der Planung, Entwicklung und Herstellung kundenspezifischer IGBT- und MOSFET-Leistungsmodule.

Wir pflegen unsere Versprechen zu halten – dies ist einer der Gründe für unseren guten Ruf als führender Anbieter innovativer Leistungsmodullösungen.

Sowohl bei den Hybrid-Elektrofahrzeugen als auch bei den reinen E-Mobilen konzentriert sich die automobiltechnologische Evolution zunehmend auf die Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Der typische Kern praktisch jedes elektrifizierten Antriebsstrangs ist ein Halbleiter-Leistungsmodul. Danfoss hat hierfür bipolare Transistormodule mit isoliertem Gate (IGBT-Module) und Dioden- bzw. Metalloxid-Halbleiter-Feldeffekttransistormodule (MOSFET-Module) im Sortiment.

Das IGBT- oder MOSFET-Leistungsmodul gilt als das „Herzstück“ des elektrifizierten Antriebsstrangs, und es funktioniert auch so: Wie ein menschliches Herz pumpt es Energie, um ein System zu versorgen. Es verteilt den von der Elektrofahrzeugbatterie stammenden Gleichstrom und wandelt diesen in Wechselstrom um – dieser wiederum erreicht nun das Fahrzeugantriebssystem. Dies macht das IGBT- bzw. das MOSFET-Powermodul zu einer entscheidenden Komponente bei der Verbesserung der Energieeffizienz und der Batteriekapazität.


Thermomanagement

Die Motoren moderner Off-Highway-Maschinen müssen härter arbeiten als früher, um den geforderten Leistungsansprüchen zu genügen. Aufgrund strengerer Emissionsrichtlinien wird es zunehmend schwierig, diese Anforderungen zu erfüllen. Trotz kleiner werdender Motorräume sind mehr Emissionskomponenten erforderlich, und intelligente Wärmemanagement-Lösungen sind heute ein Muss. Doch auch hier kann Danfoss helfen.

Dank unserer Komplettlösungen im Bereich der Lüfterantriebe können wir die verfügbare Motorenleistung für Sie maximieren, die Treibstoffkosten senken und die Bedienerproduktivität optimieren.

Hierzu unterstützen wir Sie dabei, ein Lüfterantriebssystem zu konstruieren, das für Ihre jeweiligen Maschinen die höchste Effizienz bietet. Neuere Motoren sind größer und laufen bei höheren Temperaturen, daher ist der Kühlungsbedarf entsprechend höher. Dies ist nicht nur aufgrund der höheren Wärmeabfuhr der Fall, sondern auch, weil die Motortemperaturen reguliert und die Anforderungen in puncto Emissionsgrenzen und Treibstoffverbrauch erfüllt werden müssen. Darüber hinaus stehen die Konstrukteure einem niedrigeren Motorwirkungsgrad gegenüber.

Basierend auf Ihren individuellen Anforderungen im Bereich der Kühlung kann Danfoss Sie bei der Entwicklung verschiedenster Lüfterantriebssysteme mit offenem oder geschlossenem Kreislauf unterstützen, um diese Herausforderungen zu meistern. Bei Danfoss-Konfigurationen sind für präzise und effiziente Steuerung zudem immer PLUS+1®-Mikrocontroller vorgesehen.


Feuerlöschsysteme für den Automobilbau

Die Automobilfertigung ist komplex und besteht aus vielen Bereichen mit unterschiedlichem Brandrisiko, von Produktionslinien über Lackierkabinen und Lagerräume für brennbare Flüssigkeiten bis hin zu Büros und Serverräumen.

In der Automobilfertigung ist es unerlässlich, ein zuverlässiges und sicheres Feuerlöschsystem zu installieren, das im Brandfall schnell aktiviert wird und so den Brandschutz für Mensch und Maschine gewährleistet.

Im Laufe der Jahre hat Danfoss ein Feuerlöschsystem entwickelt, das mit unter Hochdruck stehendem Wassernebel arbeitet und sich ideal für den Brandschutz in fast allen Bereichen der Automobilfertigung eignet.

Intelligente Nutzung von Wasser
SEM-SAFE® ist ein Feuerlöschsystem, das mit Hochdruck-Wassernebel arbeitet. Dabei werden Mikrotröpfchen erzeugt, die durch Sprinkler oder Düsen in die geschützten Bereiche gesprüht werden. Es besteht aus einer modularen Hochdruckpumpeneinheit, Bereichsventilen, Rohrleitungen und Wassernebel-Sprinkler oder -Düsen.

Zusätzlicher Brandschutz
Mit einem SEM-SAFE® Hochdruck-Wassernebelsystem können fast alle Bereiche in einer Automobilfabrik geschützt werden.

Wichtige Fertigungsbereiche:
Lackierkabinen
Windkanäle
Motorprüfstände
F&E-Zentren
Umwelt-Testkammern
Lager für brennbare Flüssigkeiten
Geräuschpegel-Testkammern

Andere Bereiche:
Serverräume
Kontroll- und Überwachungsräume
Büros und Besprechungsräume
Flure
Kantinen
Transformatoren
Generatoren

Hervorragende Löschkapazität
Das SEM-SAFE® Hochdruck-Wassernebelsystem wird schnell und nur lokal in den Bereichen, in denen das Feuer erkannt wurde, aktiviert. So kann schnell gelöscht und die Strahlungswärme effektiv abgeblockt werden, was vor Gebäudeschäden schützt, da sich die Flammen nicht ausbreiten können. Das Feuer wird bis zur Ankunft der Feuerwehr unter Kontrolle gehalten.

Minimale Betriebsunterbrechung mit SEM-SAFE®
Die SEM-SAFE® Hochdruck-Wassernebeltechnik für die Brandbekämpfung verbraucht weniger Wasser und erzeugt Wassernebel mit sehr kleinen Tröpfchen. Dadurch ist der Wassernebel unkritisch für hochsensible Geräte wie z. B. in Serverräumen. Stillstandszeiten können deutlich reduziert werden, da sekundäre Wasserschäden auf ein Minimum reduziert werden. Darüber hinaus ist das System leicht und einfach in die anderen Installationen einer Fabrik zu integrieren.


Klimatechnik für Busse und Züge

Für den Zugbetreiber hat ein angenehmes Raumklima während der gesamten Reise die höchste Priorität, unabhängig von den äußeren Wetterverhältnissen und der Anzahl der Fahrgäste.

Um die anspruchsvollen Anforderungen hinsichtlich des Komforts und der hohen Zuverlässigkeit zu erfüllen, muss bei der Auslegung der Klimaanlagen ein breites Leistungsspektrum der Kühlung und die Integration von vibrationsbeständigen Komponenten bedacht werden.

Der Energieverbrauch ist ein weiterer wichtiger Faktor für den Zugbetreiber, zusätzlich zum Komfort der Fahrgäste und der Zuverlässigkeit der Anlage. Daher müssen leichte, kompakte Komponenten für die gesamte Anlagenkonstruktion zur Klimatisierung von Fahrzeugen berücksichtigt werden.

Danfoss bietet Lösungen und Komponenten für zuverlässige, energieeffiziente Klimaanlagen für die Klimatisierung von Bussen und Zügen, die dabei helfen, eine komfortable Reise für die Fahrgäste sicherzustellen, und die zudem Energieeinsparungen ermöglichen.


Kältetechnik für Lkw, Auflieger und Lieferwagen

Danfoss hat Kälteanwendungen für Lkw, Auflieger und Lieferwagen konstruiert, um dabei zu helfen, verderbliche Güter wie Lebensmittel, Arzneimittel und Chemikalien zu überwachen und zu managen. Aufgrund des großen Innen- und Umgebungstemperaturbereichs und der widrigen Bedingungen mit hoher Feuchtigkeit und korrosiven Umgebungen zählt diese Anwendung zu den größten Herausforderungen.

Unsere Lösungen ermöglichen eine überlegene Temperatur- und Feuchtigkeitsregelung und konservieren so alle Arten von verderblicher Fracht.

Die Komponenten von Danfoss für Lkw-, Auflieger- und Lieferwagen-Kühlsysteme umfassen kompakte Expansionsventile, Kugelventile, Filtertrockner, Druckschalter und -regler sowie Magnetventile. Geräuscharme und effiziente DC-Verdichter minimieren den Energieverbrauch. Außerdem sind die Komponenten von Danfoss für den Einsatz von natürlichen Kältemitteln ausgelegt. Zusätzliche Komponenten, wie z. B. Schaugläser und Rückschlagventile, ermöglichen außerdem eine zuverlässige Leistung und Diagnose.


Effiziente Kälteanlagen für Container

Ein Kühlcontainer ist ein Container für den Transport von temperaturempfindlicher Fracht. Diese Container verfügen über eine oder mehrere Temperaturkammern. Diese Anwendung zählt zu den anspruchsvollsten Kälteanwendungen hinsichtlich der Konstruktion und der Zuverlässigkeit des Systems. Der Container muss Vibrationen, Erschütterungen und widrigen Bedingungen auf hoher See widerstehen. Alle Komponenten müssen Salzsprühtests bestehen und andere strenge Normen erfüllen, um eine sichere Kühlung der Fracht während des Transports sicherzustellen.

Danfoss liefert zuverlässige Regler und Wärmeübertrager für den Bau von effizienten Kälteanlagen für Container. In unserem Produktportfolio finden Sie auch Produkte für CO₂-Anwendungen, die ein großes Potenzial haben, FKW-Kältemittel in Containerkälteanlagen zu ersetzen. Kühlcontaineranlagen sind entweder mit halbhermetischen Hubkolbenverdichtern oder Scrollverdichtern ausgestattet. Für den Einsatz in Kühlcontainern werden Verdichter mit mehreren Leistungs-/Drehzahleinstellungen bevorzugt. Komponenten von Danfoss ermöglichen immer eine optimale Leistung ihres gekühlten Containers.


Elektrische Traktionswechselrichter (HEV/EV)

Fahrer von Elektro- und Hybrid-Elektrofahrzeugen brauchen Automobilhersteller und Systemlieferanten, die ein sicheres, zuverlässiges und komfortables Fahrerlebnis gewährleisten. Der Haupttraktionswechselrichter (eine entscheidende Komponente des elektrifizierten Antriebsstranges) hat unmittelbaren Einfluss auf das Fahrerlebnis, die Batteriekapazität und die allgemeine Sicherheit des Fahrzeugs.
Der Traktionswechselrichter verteilt den von der Elektrofahrzeugbatterie stammenden Gleichstrom und wandelt diesen in Wechselstrom um – dieser wiederum versorgt nun das Antriebssystem des Fahrzeugs. Somit spielt der Traktionswechselrichter eine wichtige Rolle bei der Rückgewinnung von Energie aus dem regenerativen Bremsvorgang und bei deren Wiedereinspeisung in die Batterie.

Hoher Integrationsgrad und erhöhte Leistungsdichte
Hinsichtlich des Aufbaus von Traktionswechselrichtern gibt es zwei verschiedene Philosophien. Zum einen existiert das Konzept eines separaten, verpackten „kastenartigen“ Wechselrichters, der von vielen Automobilherstellern und Systemlieferanten standardmäßig verwendet wird. Diese Wechselrichter überzeugen durch eine unkomplizierte Montage und durch ihren modularen Aufbau – sie existieren als rahmenbasierte, silikongelgefüllte Leistungsmodule im Sechserpack oder in Form individuell gestalteter Konfigurationen, zuweilen sogar mit Lade- oder Verstärkertopologien.

Das zweite Konzept favorisiert ein integriertes Wechselrichterdesign, bei dem kleine, rundum verkapselte Komponenten im mechanischen Raum des Antriebsstranges platziert werden. Hier werden häufig auch permanentmagnetische Synchronmaschinen (PMSM) als Teil des Übertragungssystems eingesetzt, und der Wechselrichter ist in dasselbe Gehäuse integriert.

Die Nachfrage nach einem höheren Integrationsgrad wächst. Das Konzept einer elektrischen Maschine (einschließlich der gesamten für einen Frequenzumrichter erforderlichen Leistungselektronik, die den Anforderungen hinsichtlich Kühlung, Vibration und Robustheit entspricht) bietet große Vorteile hinsichtlich des sensiblen Themas der Volumen- bzw. Gewichtsbeschränkungen und der Gesamtsystemkosten.

Profitieren Sie von einer bewährten Technologie
Die meisten Traktionswechselrichter für elektrifizierte Antriebsstränge enthalten ein Multichip-Halbleiter-Leistungsmodul. Dieses kann aus IGBTs, Dioden oder MOSFET-Düsen bestehen; die typischen Schaltungstopologien sind Halbbrücken- oder Sixpack-Systeme.

Der anhaltende Trend zur mechatronischen Integration von leistungselektronischen Komponenten und mechanischen Baugruppen erfordert kompaktere und mechanisch robuste Leistungsmodule – deren Design wird zu einem Kernelement, um eine höhere Leistungsdichte zu erreichen und die strenger werdenden Anforderungen zu erfüllen. Die Technologie der geformten Umhüllungen ist eine Lösung, doch die Integration und die kompakte Bauweise erschweren das Wärmemanagement der Komponenten. Aus diesem Grund ist ein leistungsstarkes, kompaktes und kostengünstiges Flüssigkeitskühlsystem gefragt.

Danfoss hat ein einzigartiges Portfolio an Technologien entwickelt, das alle der oben genannten Aspekte berücksichtigt. Bekannte Beispiele sind der Danfoss Bond Buffer®, DBB® (er kombiniert eine gesinterte Matrizenbefestigung mit einer Kupferdrahtbindung und garantiert somit ein besonders hohes Maß an Zuverlässigkeit), unsere Transferformprozesse für robuste Gehäuse sowie die Flüssigkühltechnologien ShowerPower® und SP3D® für ein optimales Wärmemanagement.


Effiziente Axialkolbenpumpen für die Reinigung

Mit Hochdruckpumpen können Sie effektive und zuverlässige Reinigungslösungen für zahlreiche Anwendungen umsetzen. Dazu gehört die Reinigung von LCD-Displays und (Elektronik-)Bauteilen.

Immer mehr Hersteller, die deionisiertes Wasser mit hohem Druck einsetzen, um kritische Bauteile zu reinigen, entscheiden sich für Pumpen von Danfoss für die Druckversorgung.

Die Pumpen nutzen für die Schmierung das Medium und erfordern daher keine zusätzlichen Schmieröle für einen effizienten Betrieb. Alle medienberührten Bauteile sind aus reinem Edelstahl und kohlenstofffaserverstärktem PEEK gefertigt. So sind die Pumpen beständig gegenüber einer durch das deionisierte Wasser verursachten Korrosion, wodurch eine lange Lebensdauer und niedrige Wartungskosten erzielt werden können.

Die Zuverlässigkeit von Pumpen ist von entscheidender Bedeutung, da Reinigungssysteme auf vielfältige Weise in anspruchsvolle Produktionsumgebungen integriert sind, die oft rund um die Uhr das ganze Jahr hindurch betrieben werden. Ausfallzeiten sind dort kritisch.

Durch die kompakte Bauweise erleichtern Ihnen die Hochdruckpumpen mit Axialkolbentechnologie von Danfoss selbst in überfüllten Schaltschränken den Einbau.